Empfangshalle

zurück

Seite 8

[GNC]DaBorg

Borg sieht ancient immer noch an
"Seltsam, es sieht so aus, als wäre sie plötzlich und ohne irgendwelche Vorwanrung in ein Zeitloch gezogen worden, das ist aber Fastunmöglich.
Bevor ein Zeitloch entsteht, entstehen Zeitkrümmungen, die man dadurch erkennt das teile eines Raumes aussehen, als würde man sie durch eine rießen Wasserblase sehen. Zudem sehen sie auch aus, wie große fliegende Wasserblasen.
Sar, hier hat irgendwer seine Finger im Spiel. Anders geht das nicht!"
Borg sieht Sar ganz ernst an und wartet auf seine antwort...

[GNC]Vorador 1

Vorador setzt mit chaos zur Landung an und ist froh das er nicht von Chaos runter gefallen ist,als die schmoderseuche auf einmal verschwindet.Vorador Grinst sagt: doch Hobby Zaubere da sagen einge leute Harry Potter häte keinen schlechten einfluss !!Chaos hält die Nase in die Luft als wenn er was riecht das wird doch wohl nicht wieder Pegasus sein???Voradora Drachen Medallion fängt an zu Leuchten und zu Zittern zieht ihn in eine Richtung.Vorador ahnt schon was passiert ist Turel hat ihren Drachen gefunden.Chaos fängt an eine riesige Feuer Wand in die luft zu schleudern die man kilometer weit sehen kann.Vorador erschreckt sich und denkt sich nur:warum setzt Chaos seine Stärkste Feuer attacke ein??? ooh nein er wird doch wohl nicht????Vorador stockt der atem dann kann Turel nur ein Drachen Mädchen gefunden haben!!! Oh Gott jetzt hat es chaos erwischt er hat frühlings Gefühle!!!Er baltzt um die Gunst des drachens Mädchen mit den sich Turel gerade anfreundet.Vorador guckt etwas hilf los zu Turel rüber???? und flüstert ihr zu :entschuldigung wegen vorhin!!!Vorador flüstert Turel weiter zu dann will ich hoffen das chaos und dein drache nicht ihr DRACHEN BABY was bald ansteht wenn wenn er so weiter baltzen tut, nicht in der nähe der Kneipe aufziehen wollen!!

Turel

Turel gesellt sich zu Vorador hinüber: "Morgen,mein geliebter Drachenbändiger"
"Meinst du wirklich eine einfache Entschuldigung reicht da aus?"
Damit drückt Turel Vorador die dreckige lilablumigrosane Schleife in die Hand
Währenddessen versprüht Chaos unbändigen Charme und so wie es scheint ist Sternchen nicht gerade abgeneigt ob diesen großen Drachens....

[GNC] Manda

" Freut mich deine Bekanntschaft zu machen Valada ich bin Manda
Du bist eine Hagazisse ... ?

Manda überlegt , dieses Wort hatte sie noch nie gehört als die Tür aufgeht und ein altbekanntes Gesicht hereinschaut .

" hallo Lady nett dich zu sehen , oh dich scheint es auch erwischt zu haben ... ich mach dir erst mal was leckeres zu trinken ... "
Manda nimmt ein großes Glas und zapft frisches Serafanenblut , unter dem Thresen holt sie etwas grünes hervor und streut es in das Glas
" Ein paar Heilkräuter und deine Schmodderseuche gehört bald der Vergangenheit an ... "

[GNC] Vampire G

Die kleine Gruppe (WL, ck, Pegasus und VG) kommen wieder bei der Kneipe an...
mit heilen Fenstern dank Borg

"OK wer hilft beim einbauen???"

Valada

Bevor sie Mandas Frage beantwortet, erwidert Valada die freundliche Begrüßung der eben angekommenen Lady.

Sie blickt gespannt auf das Pulver, welches Manda soeben in das Glas der Lady streut. "Das ist eine Mischung aus Bibernelle, Huflattich, Spitzwegerich und Schlüsselblume, oder ? Ich wußte nicht, dass diese Medizin auch bei Vampiren wirkt. Mir wurde beigebrahct, dass man für Wesen der Nacht eine Mischung aus Linde, schwarzem Holunder und Süßholz nimmt.
Verratet ihr mir das Mischverhältnis ?
Achja, zu Eurer Frage. Wie Ihr Eiuch mittlerweile vielleicht denken könnt, ist eine Hagazisse eine Hexe, die sich mit Kräutern und Heilkunst auskennt, oder auskennen sollte."

Als sie ihre Worte gerade beendet hat, kehrt die Gruppe, die sie bei ihrer Ankunft getroffen hatte, wieder heim. Mit niegel-nagel-neuen Fenstern.

[GNC] Sarkana

"Mein lieber Borg, ich hab da auch keine rechten Ideen. Aber du hast recht, natürlichen Ursprungs ist das nicht. Ich werde versuchen, den Ursprung herauszufinden und wenns nicht klappt, können wir Ance immer noch als exquisiten Kleiderständer verwenden..." Sarmöi versetzt sich in Trance und tastet mit seinen Sinnen und Fähigkeiten nach Ancient (ommmmm) ...

[GNC] Vampire G

die kleine gruppe betritt jetzt die kneipe ganz.
Oh ein ganz neuer Besucher
VG begrüßt ihn herzlich, und bestellt erst mal ein glas frisches Blut.
Irgendwelche gedanken kreisen im Raum umher... ----Valada---- ??? ----
Ahhh ist das der name des besuchers....JA!
Schön! wieder etwas schlauer

[GNC] Manda

" aah eine Hexe ... keine Ahnung was das ist an Kräutern ... , " antwortet Manda , " ich hab es im Schrank gefunden , es stand nur drauf ` gegen Schmodderseuche ` also kann es nur gut sein " dabei grinst sie

" Hallo ihr drei , wieder da ? Supi , wurd auch Zeit so langsam wird es kalt hier drin , "
Manda zapft schnell drei Gläser voll und denkt dabei an die zwei Serafänchen in der Kammer , die bei dem Thempo höchstens zwei Nächte reichen werden , hoffentlich kommt bald Nachschub ...

dabei schaut sie interessiert nach Sarmoi , ob er Ance erreichen wird ... ?

Valada

Valada kann Mandas Grinsen nur erwidern.
"Das ist mal eine... ungewöhnliche Methode, ein passende Medizin auszuwählen. Ihr habt sicher noch mehr. Ich würde sie mir gerne ansehen, wenn Ihr nichts dagegn habt... und die Fenster endlich drinn sind, hier zieht's wie Hechtsuppe."

Mit diesen Worten begibt sie sich zu dem Wagen mit den Fenstern, betrachtet das oberste,nimmt es und drängt sich zurück in die Kneipe.

"Ok. Wohin mit dem ?"

[GNC] Ariel

Als ich an der Kneipe ankomm sehe ich gleich den Wagen mit neuen Fenstern. Oha, und ein neues Gesicht is auch da. Ich sehe gerade noch wie sie mit einem Fenster in der Kneipe verschwindet. Also schnapp ich mir auch eins und folge ihr. Mal sehen ob sich was rausbekommen lässt über ide neue

[GNC] Vampire G

Baut die fenster einfach dahin wo sie euch am besten gefallen.
hauptsache es sind fenster hier in der kneipe, und nicht gar bei euch zu hause

[GNC] Manda

Manda freut sich das die Fenster endlich da sind , und alle so fleißig mit an packen ,

~ super dann wird es bald wärmer , hoffentlich taut Ance dann auch auf , das wär doch was ! ~
schnell zapft sie Nachschub
" Es wäre schön wenn jemand Feuer im Kamin an machen würde das schafft Athmosphäre , Kleinholz müßte ja genug da sein ... "
Dabei schaut sie in die Runde ...

Valada

Valada setzt das Fenster gegenüber des Tresens ein, da die Lücke die richtige Größe zu haben schien. Es passt auch durch aus, läßt aber noch Luft durch und wackelt

"Das hier muß noch abgedichtet werden" wirft sie in den Raum und hechtet schon wieder zum Ausgang um ein weiteres Fenster zu holen. Da sie absolut blind durch die Welt läuft, rennt sie die Personn, welche in der Tür stand um. Zum Glück bleibt das Fenster heil.

"Äh... Tschuldigung." Valada rappelt sich wieder auf und hält ihrem Gegenüber die Hand entgegen.

"Das tut mir leid. Hat es wehgetan ?"

[GNC]WasserLuft

Ich trage ein paar Fenster rein und baue sie ein. Mit etwas sanfter Gewalt passen sie auch *g*

Ich höre Mandas Gedanken und sehe ihren suchenden BLick und flüsterte zurück "Gut, dann kannst Du ja schon mal Kleinholz holen gehen..."

Ich komme mit den nächsten Fenster zurück und werde fast umgerannt...ah, unser neuer Gast. Von den anderen weiß ich, daß sie Valada heißt. Da fällt mir ein, daß ich mich auch noch nicht richtig vorgestellt habe.

Ich ergreife ihre Hand und sage "nein, keine Sorge, mich haut nichts so schnell um Achso, ich bin übrigens WasserLuft. Wie gehts Deinem Pferd? Schuppen auch gut verschlossen?"

ckomet

Während die anderen schon mal anfangen abzuladen bringt CKomet ihren Pegasus wieder in den Schuppen zurück. Der wird dort von dem neuen Pferd freudig begüßt. Nachdem das Tier versorgt ist begibt sie sich nach drinnen und nimmt sicherheitshalber gleich einen Arm voll Brennholz mit rein.
Drinnen angekommen, legt sie erst mal etwas Holz in den Kamin. "Hey ihr seid mit den Fenstern ja schon fertig. Das ist ja fein, dann kann man ja sich ja gleich mal einen guten Tropfen genemigen."
Mit vollem Glas begibt sie sich zu den anderen, die sich gerade mit dem neuen Gast unterhalten.

[GNC] Sarkana

Nach etwa einer Stunde gibt Sarmöi schließlich vollkommen erschöpft auf. "Puhhhh..." Fahrig greift er zum nächsten Stuhl und läßt sich darauffallen. "Kurz hatte ich Kontakt mit ihr, Borg, aber es war zu wenig, um ihn halten zu können. Du hattest recht. Da hat jemand seine Finger im Spiel, aber wer konnte ich nicht herausfinden. Ich spürte die ganze Zeit eine Präsenz, die mich von Ance fernhielt." Sarmöi zieht ein Tuch aus einer Tasche seines Mantels und wischt sich den Schweiß vom Gesicht. "Aber immerhin weiß ich, wie ich sie aus ihrer Starre holen kann. Nur bin ich jetzt zu erschöpft dafür. Ich muss dringend etwas essen und schlafen. Kannst du mir helfen, unsere Freundin in eine ruhige Ecke zu bringen? So mitten im Raum... Wenn ich später versuche, sie zu befreien, kann ich auch keine Ablenkung brauchen."

[GNC] Manda

Manda geht nach draußen und holt Feuerholz vom Sperrmüllhaufen ,
bringt es rein und legt es in den Kamin .
Ein kleiner Spruch gemurmelt und schon brennt ein kleines Feuerchen
Wohlige Wärme bereitet sich in der Kneipe aus nachdem die Fenster alle eingesetzt wurden , Manda setzt sich gemütlich hinter dem Thresen wobei sie Sarmois Worte auffasst ...

" Hey ihr könnt Ance gerne nach oben bringen in eines der Gästezimmer , ich weiß zwar nicht in welchem Zustand sie sind aber ich glaub die haben nichts abgekriegt ,
ach Valada , ihr könnt euch gerne auch eins aussuchen wenn ihr länger hier verweilen wollt und mir vielleicht ein bischen bei der Kräuterlehre helfen , damit man etwas schmackhaftes Zaubern kann . "

Ein junger Vampir betritt die Kneipe mit zwei großen Fäßern vor sich herrollen " Hier bekommt ihr das bestellte Blut , Mylady "
Er stellt die Fäßer ab und verschwindet sofort wieder .
~ super , der Nachschub ist da ~ denkt Manda und verstaut die Fäßer in der Vorratskammer ...

Valada

Die Fenster sind nun alle eingesetzt und ein Feuer erwärmt den Schankraum.
Valada steht etwas betröpelt vor der Lady, die sie gerade umgerannt hatte. Daneben steht noch ein neues Gesicht, ausserdem kommt die Reiterin des Pegasus' hinzu und zu guter letzt rollen auf einmal zwei riesen Fäßer an ihr vorbei.
Die Dreiergruppe in der Ecke besteht noch immer aus zwei brabbelnden und einer erstarrten Person und die Wirtin ruft irgendwas wegen der Gästezimmer.
Völlig verdaddert von all dem bringt Valada lediglich ein langgezogenes
"Ähm..."
hervor und überlegt, wem sie jetzt als erstes antwortet...

[GNC] LadyNightVamp

Noch leicht hüstelnd reicht LNV Manda das geleerte Glas zurück. "Danke, es war sehr köstlich und ich spüre schon, wie die Wirkung der Heilkräuter einsetzt..." Aber noch fröstelt ihr, als auch schon die ersten Fenster eingesetzt und Manda den Kamin zum Lodern bringt. "Gästezimmer..." hört sie sagen und überlegt, ob sie sich nicht auch einfach in eines einquartieren sollte, um noch besser zu genesen. Ihr Blick fällt zur Tür, als ein ihr bekanntes Gesicht eintritt. Ein übersüßes Lächeln aufgesetzt nickt sie Ariel zu, und ihr fällt ein, das sie das Schomdderseuchenpaket zu Hause hat liegenlassen *so was dummes aber auch* 'Ich hab das was, das solltest du demnäxt mal bei mir abholen.', schickt sie ihm ihre Gedanken, dann begibt sie sich zur Treppe, die zu den Gästezimmern führt. Gleich das erste Zimmer auf der linken Seite - die Tür ist geöffnet - lädt sie ein. Sie zögert nicht lange, schließt die Tür hinter sich, wirft sich aufs Bett und schläft auch sofort ein.

[GNC] Ariel

Die mir unbekannte Person hat eine ordentliche Eigendynamik in die Leute gebracht. Ruck Zuck sind die Fenster eingebaut und schon brennt ein Feuerchen im Kamin. Valada scheint ihr Name zu sein. Zumindest hab ich das aus der Menge heraus aufgeschnappt. Gerde will ich zu ihr gehen und mich vorstellen, da entdecke ich Ladylie in der Menge. " Du musst noch ein Paket bei mir abholen " flüstert sie mir in Gedanke zu.Danach wendet sie sich ab und geht in den ersten Stock. Ach herje, das Paket, das hatte ich ja ganz vergessen, denke ich bei mir und wemde mich wieder Vadala zu. Mit einem breiten Lächeln reiche ich ihr meine Hand. " Hallo, mein Name ist Ariel" stelle ich mich vor.

[GNC] Manda

Manda schaut Lady hinter her wie sie nachoben geht
als ein seltsames Gefühl sie überkommt ...
~ NEIN !!! Das kann nicht sein ~
Ariel scheint wieder fleißig zu sein ...
Ein kribeln in der Nase kündigt unheilvolles an
Ihr Blick such Valada , sie wollte doch in Kräuter
Geschichten helfen , das wäre jetzt sinnvoll ...
In dem Schmodderseuchen Kasten ist eh nicht mehr viel drin
*Hatschie *

Valada

Valada atmet tief durch. Noch immer hält sie die Hand der Lady, die sie umgerannt hatte.

"Äh, ja meim Pferd geht's gut. WasserLuft sagtet ihr, ist Euer Name ?"

"Und Ihr..." sie blickte zu dem Mann neben ihr und überlegte. Er hat seinen Namen genannt, aber der war in dem Chaos untergegangen.
"Ariel, richtig ?" Sie grinste leicht. Himmel, sovile neue Gesichter auf einmal, wo sie doch sonst immer die Einsamkeit bevorzugte.

Dann taucht noch die Reiterin mit einem vollen Glas auf und die andere Lady aus der "Fenster-besorg-Truppe" steht am Tresen zusammen mit der Wirtin, welche jetzt zu niesen beginnt.

"Ähm, ja... Ich heiße übrigens Valada..." sagt sie dann laut und deutlich, dass es jeder im Raum hört, "für alle denen ich mich noch nicht vorgestellt habe. Und wenn ihr grad so alle rumsteht, ich bin eine Hagazisse, eine Hexe für Heilkunst, und habe bisher südöstlich von Willendorf in einer Waldhütte gelebt. Meine Mentorin war wie ihr ein Vampir und sie brachte mir alles bei, was sie wußte. Leider..." Valada schweigt kurz, um sich von ihrem Schmerz nicht überwältigen lassen. Warum, bei den drei Eichen, hatte sie das Thema angefangen ?
"Naja, sie weilt nicht mehr unter uns und ihr letzter Wunsch war, dass ich mich einem Hexencoven anschließe. Ich habe gehört, dass nördlich von Nachtholm einer existiert. Allerdings bin ich wohl in letzter Zeit zu schnell unterwegs gewesen. Die Hufe meines Pferdes sind jetzt runtergelaufen und ich werde mich wohl so lange hier einquatieren, bis sie rausgewachsen sind. Es ist schön hier auf so nette Leute wie Euch zu treffen. Wir können später ja noch ein wenig plaudern." Die letzte Sätze hatte sie inrasantem Tempo runtergeleiert, dann lößte sie sich von der Gruppe und eilte zum Stall, wo sie sich in die Ecke der Box ihres Pferdes setzte und sich ganz weit weg wünschte. Dass sie immer erst redete und dann nachdachte. Das Thema hätte sie nicht anschneiden sollen. *Verdammt* Sie wollte wieder in ihre Waldhütte... doch dass ging nicht. Also würde sie hier bleiben, vielleicht könnte ihr die Anwesenheit dieser freundlichen Wesen ihren Schmerz lindern ? Damit brach die ganze Trauer des Verlustes und die Anstrengung der langen Reise aus ihr und ergoß sich in salzigen Tränen, die in duftendem Stroh versickernden...

ckomet

CKomet wollte gerade was sagen, als Valada auch schon fluchtartig den Raum verläßt. Sie spührte die Traurigkeit die Valada umgab und wollte ihr folgen. Dann überlegte sie aber , es doch erst mal nicht sofort zu tun. Hin und wieder braucht man mal Zeit für sich alleine.

[GNC] Sarkana

Gerade hat Sarmöi Ancient einen Schubs gegeben, dass sie steif in Borgs Arme kippt, als die beiden die Ansprache Valadas vernehmen. 'Eine heilkundige Hexe?! Das ist gut! Vielleicht kennt sie ja ein Kraut, mit dem ich meine Gestaltwechsel steuern kann?' In diesen Gedanken verloren, hätte er beinahe Ance vergessen - doch Borg holt ihn in die Realität zurück: "He! Ance ist jetzt viel zu sperrig, um sie allein zu tragen - oder soll ich sie die Treppe hochschleifen?!" - "Nein! Ich fass ja schon mit an! Es würde ihr sicher nicht gefallen, wenn du von ihr ein Stück abbrichst..."

Vorsichtig tragen die beiden Ance ins erst beste Gästezimmer, welches nicht verschlossen ist. Das darin jemand schläft, bemerken sie auch nicht, als sie Anc vor dem großen Bett abstellen. Die beiden verlassen den Raum und Sarmöi schließt vorsichtshalber ab.

Gemeinsam gehen sie Treppe wieder hinab. Doch während Borg seine Schritte zurück in Richtung Schankraum lenkt, biegt Sarmöi in die Küche ab...

[GNC]DaBorg

Borg geht weitr in den Schenkraum und denkt sich "Man.... is der Verfressen"

ckomet

Ckomet sieht nur noch wie Sar die Treppe runterkommt und schnell in der Küche verschwindet. Hoffendlich hat Manda die beiden Serafanen gut versteckt, sonst müssen wir nacher hungern.

[GNC] Manda

" Keine Bange Ckomet ist ja schon Nachschub angekommen
wir kriegen jetzt regelmäßig zwei Fäßer frisches Blut , " beruhigt
sie ihre Freundin und verfinstert dann ihr Gesicht während sie Sarmöi
in die Küche folgt ...
" Was willst du hier ?
Na wenn du schon mal hier bist kannst du die Gläser spülen , kannst dich auch mal nützlich machen ! Futter ist eh nichts da ! "
Damit läßt sie Sar in der Küche alleine mit nem Berg dreckiger Gläser
und geht wieder zurück zu den anderen wobei sie sich ein Grinsen nicht verkneifen kann ...

[GNC] ancient

Ancient fühlt so etwas wie ein Schweben im Nichts. Wenn sie klar denken könnte, würde sie sich wundern: Eben noch sprach sie mit Sarkana, wie kommt sie jetzt hier her?
Aber diese Unwirklichkeit ist ihr so natürlich, so richtig und wahr, kein Gedanke stört die Ganzheit ihres Fühlens.
Dann ist das Schweben vorbei, das Nichts aber bleibt und das Gefühl, daß alles ist, wie es sein muß und jeder eigene Versuch, diesen Zustand zu durchbrechen einfach undenkbar sei.

ckomet

Von Mandas Worten beruhigt läßt sich CKomet auf einen Stuhl mit Blick in die Küche sinken. Sar hat doch tatsächlich angefangen Abzuwaschen.
Den Anblick muß man einfach genießen.

Valada

Valada schläft erschöpft in der Box ein.

Sie fällt sofort in eine tiefen Schlaf und wird urplötzlich von einem fremden Bewußtsein gestreift. Sie fühlt, dass sie sofort aufwachen könnte, aber sie will wissen, mit wem sie da geistig Kontakt aufgenommen hat...

[GNC]2k

2k bleibt in der Tür stehen und sieht sich um. "Habe ich etwa was verpasst, oder hast habt ihr nur renoviert?" fragt die Anwesenden. "Mehrere Monaten Abwesenheit zerren doch etwas an mir, ich kann nicht grade behaupten auf dem neuesten Stand zu sein..."

[GNC] Manda

Manda grinst frech zu Ckomet
" Sarmöi spült schon ? Fein dann kriegen wir saubere Gläser
Freiblut für alle !!!"
Sie dreht den Kopf Richtung Küche und ruft
" Hey Sar , wo bleiben die Gläser ??? "

ckomet

Ckomet steht auf und begibt sich zum Thresen (von wo aus man die Küche auch im Auge hat) und grinst ganz fies in Sars Richtung.

[GNC] Sarkana

Eben noch werkelt Sarmöi an dem Berg schmutzigen Geschirrs, fast macht es den Eindruck, als würde er abwaschen - doch in Wirklichkeit sucht er nur Spülbürste und Spülmittel. "Ah! Gefunden! Jetzt noch zwei Schürzen für die Haushaltshilfen.... Hm.. keine da? Na macht nix: Hex hex!"

Als er endlich alles beisammen hat, reicht er es mit einem gewinnenden Lächeln Manda und CKomet legt er es vorsichtig neben der Tür ab. Dann holt er sich zunächst ein Stück des Bratens aus der Kühlgruft und erwärmt es über dem Feuer. Während das Fleisch warm wird, beginnt Sarmöi auszusortieren: leicht schmutziges Geschirr in den Abwasch, angebrannte Töpfe und total verdreckte Teller in den Müll...

Was nach etwa fünf Minuten bleibt, ist kaum der Rede wert. Er winkt zu Manda und CKomet in den Schankraum und sagt: "Wenn ihr mir zur Hand geht, können wir schneller eine Runde Blutwein ausgeben!" Das lassen sich Manda und CKomet natürlich nicht zwei Mal sagen. CKomet bringt die Spülutensilien von neben der Tür mit und so beginnen die drei den Abwasch ... vor allem Manda befleißigt sich ungemein.

Schnell ist der lächerliche Rest Geschirrs sauber in den Schränken verschwunden und CKomet trägt das Tablett mit dem Blutwein zu den anderen. Manda bringt einen Trinkspruch aus, alle stoßen an und Sarmöi genießt seinen Braten zum Wein.

Naraja

Haha... *grins*
Naraja kommt zufällig auch mal wieder an der Kneipe vorbei und kommt nicht drim herum, mal hereinzuschauen.
In ihrer Abwesenheit ist ja anscheinend viel passiert, aber als sie Sar und die anderen beim Abwaschen sieht, muss sie breit grinsen.
"Na, ich dachte, ihr wolltet nicht abwaschen? Habt ihr euch das doch anders überlegt? "

[GNC] Manda

Manda holt heimlich Ckomets tolle Flasche vom Regal
~ na warte ... , ~
sie öffnet sie und kippt etwas in Sarmois Blutgefäß
süffisant lächelnd reicht sie ihm das Gesöff ,
der das Glas in einem Zug leert und sogleich im Tiefschlaf verfällt ...

ckomet

"Ach sieht er nicht niedlich aus wie er so friedlich dasitzt?" sagt grinsend Ckomet zu Manda. "Komm wir legen ihn auf die Eckbank beim Kamin, da haben wir ihn gut im Blick. Und können uns notfals schleuningst aus dem Staub macchn wenn er aufwacht."

Naraja

Naraja grinst immernoch.
"Wenn er doch immer so friedlich wär
Naja, wenn er aufwacht, ist er bestimmt nicht bester Laune... Es sei denn, du kippst ihm noch einen Vergessenstrank hinterher. XD"
Naraja Hilf Manda und ckomet, Sar auf die Eckbank am Kamin zu tragen und lässt ihn danach vorsichtshalber nicht aus den Augen.

[GNC] Vampire G

die Szene ist einfach zu komisch...
Breit grinsend steht VG an der Bar und lässt sich den Blutwein schmecken.
Eins sag ich euch...ich möchte nicht in Sars Nähe sein wenn er wach wird

[GNC] Sarkana

Nach einer kleinen Ewigkeit erwacht Sarmöi schließlich wieder. Genüßlich gähnend streckt er sich, dann ein lauter Ruf: "MANDA! Was war das denn bitte schön! Sofort raus mit der Sprache!" Verschreckt schaut Manda zu Sar, versucht in seinem Gesicht einen Hinweis auf das Folgende zu finden. "Manda das war phantastisch! Ich fühle mich wie neu geboren, voller Kraft und Energie! Jetzt werde ich kein Problem haben, Ance aus ihrer Lage zu befreien!" Mit den Worten "Komm her und lass dich an mein Herz drücken!" stürmt Sarmöi auf Manda zu...

[GNC] Manda

~ Oh Hilfe !!! ~ denkt Manda als sie den auf sich zustürmenden Sar bemerkte ~ bloß weg hier ... ~
und rennt raus Richtung Schuppen , ~ wer weiß , was der wieder im Schilde führt ...~
reißt die Tür auf , bricht herein , ( verschreckt die Pferde ) und stolpert über die schlafende Valada ...

Valada

Bevor sie das fremde Bewußtsein ganz erreicht, durchfährt Valada auf einemal ein dumpfer Schmerz in der Seite... Erschocken wacht sie auf und sieht Manda vollkommen panisch über sie stürzen. Sie landet im weichen Stroh und versteckt sich sofort hinter Valada.

"Autsch, das tat weh. Was ist den los ?"

fragt die verdatterte Hexe noch im Halbschlaf. Während sie versucht, wieder klar zu denken, wird auf einmal die Stalltür mit voller Wucht aufgerissen.
Valada sieht verschwommen die Gestalt eines großen Mannes, der aussieht, als würde er vor Energie bersten. Die beiden Pferde treten wild auf der Stelle, die Atmossphäre scheint geladen. Der Mann stürmt auf die beiden Frauen zu. Vollkommen erschrocken spricht Valada einen Eiszauber aus und schickt spitze Zapfen in Richtung des Fremden...

ckomet

Mit einem so schnellen Erwachen Sarmöi's hat CKomet nicht gerechnet.
Im ersten Moment völlig verdattert sieht sie nur zu das sie einen Schritt zur Seite mcht um nicht von Sarmöi übern haufen gerannt zu werden, der ziehlsterebig auf Manda zuhielt. Als Manda wie von der Tarantel gestocher rausläuft, verfolgt von Sar beschließt sie den beiden zu folgen. Nachdem auch sie den Schuppener reicht kann sie im Augenblick sehen, wie ein ganzer Schwarm Eisspitzen auf Sarmöi zuschießt . Um schlimmeres zu verhindern, gibt sie ihm einen kräftigen Stoß, damit er aus der Flugbahn der Geschosse kommt.

[GNC] Sarkana

Kurz schießt Sarmöi der Gedanke durch den Kopf, warum Manda denn plötzlich vor ihm flieht - ~so schlimm kann ich doch nach nem Schönheitsschläfchen nicht aussehen?!~ Aber er reagiert prompt und folgt Manda nach draußen, und als er sie endlich am Schuppen fast erreicht hat, bekommt er auch schon einen Stoß in die Seite, der ihn gegen den Türpfosten taumeln läßt. Dieser hält Sarmöis Dickschädel nicht stand, knackend gibt er nach... um schließlich, in zwei Teile zerbrochen, auf den am Boden liegenden Sarmöi niederzugehen. Der damit plötzlich freischwingende Balken über der Tür überlegt noch ein paar Sekunden, in welche Richtung er fallen soll.... entschließt sich für rechts und knallt zu Boden. Mehrere Steine folgen. Als sich die enorme Rauchwolke schließlich verzogen hat, passen durch das neu entstandene EingangsTOR locker zwei Drachen nebeneinander.

Ächzend erhebt sich Sarmöi und schlägt sich den Staub vom Mantel. "Manda? Alles in Ordnung? Wer ist da bei dir? Ah Valada - ich grüße euch!"

[GNC] Manda

" Oh je jetzt hat er wirklich den Verstand verlohren , "
sagt Manda wobei sie Valada fragend an sieht , " was machen wir jetzt mit ihm ? " in Gedanken fügt sie hinzu ~ hoffentlich weiß er nicht mehr was er vorhatte , wer weiß was er vorhatte ~
Laut sagt sie zu Valada " beringen wir ihn erst mal wieder zurück in die Kneipe auf die Eckbank "

Valada

Durch den lauten Knall ist Valada auf einmal hellwach.
Ups, das ist ja garkein Angreifer, sondern einer aus der Kneipe.
Hm, die Eiszapfen scheint er nicht bemerk zu haben.
~puh~
Obwohl sie ihn noch nicht kennt, stimmt sie Manda innerlich zu, dass er momentan wohl nicht ganz zurechnungsfähig ist.
"Wird besser sein. Was wohl in ihn gefahren ist ? Habt ihr in der Kneipe irgendwas angestellt ?"

Dann rappelt es in dem Trümmerhaufen und eine verstaubte ckomet guckt verwirrt heraus.

"Manda, ich bring ihn rein. Kümmerst Du Dich um sie ?"

Damit hackt sich Valada vorsichtig bei Sarmöi unter und bugsiert ihn zurück zur Kneipe.

[GNC] Vampire G

VG sieht Sar erwachen, und wenige Sekunden später auf Manda zurennen. die auch sofort beginnt zu fliehen.
Vor schreck springt VG über den Tresen ~bloß gut das das glas schon leer war, das wär ne herrliche sauerei geworden~
Dann äugt sie über die Bar und sieht die beiden draußen verschwinden...und ck hinterher.
Kuze Zeit später ginbts einen ohrenbetäubenden Krach draußen...dann Stille....und dann kommt Valada mit Sar Arm in Arm wieder zu Kneipen tür herein.
VG klettert über die Bar zurück und schaut die beiden ganz verdattert an.
" Was zum Teufel geht denn jetzt ab?????"

[GNC]WasserLuft

ich sehe mehrere Leute durch die gegend hüpfen und dann höre ich ein Krachen und denke, was ist denn nu schon wieder los und schaue raus und sehe, daß der Schuppen zusammen gebrochen ist...

Wie ist denn das passiert... ich war jedesfalls nicht!

Mhm, wo ich nun die beiden Pferde (bzw. ein Pferd und ein Pegasus) im Freien stehen, denke ich, ein Glück, daß unsere beiden Drachen gerade beschäftigt sind...

[GNC] Sarkana

"Vielen Dank, das ihr mich zurückbegleitet Valada. Irgendetwas scheint mit denen hier nicht zu stimmen. Alle benehmen sich so merkwürdig...." Als die beiden zurück in der Kneipe sind, spricht Sarmöi WL an, deren Kommentar er rein zufällig mitbekommen hat: "Meine liebe WL, der Schuppen steht noch, nur der Eingang ist etwas großzügiger gestaltet... ich denke dein Gehör - oder nein!, deine Augen täuschen dich da etwas! Muss wohl am Alter liegen."

Bevor sich seine neu erwobenen Kräfte verflüchtigen begibt sich Sarmöi hinauf ins Obergeschoß, um sich der erstarrten Ance zu widmen. Im Zimmer läßt er sich vor ihr nieder und versucht wieder, sie zu erreichen...

[GNC] Manda

... während Valada Sarmoi in die Kneipe zurückbegleitet , schaut Manda nach Ckomet , die total verstaubt aus den Trümmern hervorschaut
~ na toll ~ , denkt sich Manda , ~ der Kerl hat mal wieder ganze Arbeit geleistet , und wir dürfen uns mal wieder um das Aufräumen kümmern , das kanns nicht sein . ~
Fragend schaut sie Ckomet an " Bist du okay ? Was machen wir jetzt ?
Ihr Blick gleitet über den Trümmerhaufen und die etwas zu große Eingangstür ...

ckomet

Zuerst müssen wir schnell mal provisorisch (wie immer das auch geschrieben wird)den Eingang wieder dicht machen, bevor Chaos und seine neue Freundin zurückkommen. Wir sollten mal sehen ob wir von den Resten die draussen rumliegen noch was verwerten können.

Naraja

Naraja, die das ganze Schauspiel fassungslos beobachtet hat, läuft Manda und ck nach, um sich den Schaden genauer anzuschauen. Dabei stolpert sie versehentlich über eines der herumliegenden Bruchstücke.
Sie kann sich aber noch fangen und schaut verduzt Manda und ck an.
"Wo ist denn jetzt Sarmöi wieder hin?"

Valada

Valada läuft Sarmöi einfach hinter, obwohl es wohl besser gewesen wäre im Stall zu helfen. Ohne wirklich zu wissen warum, folgt sie ihm in eines der Gästezimmer und beobachtet, wie er sich in Trance begibt.
Im Bett liegt die Lady, die sie früher am Abend am Thresen kenngelernt hatte und daneben steht noch immer die erstarrte Person.
Wieder streift sie das Bewußtsein von vorhin und Valada beschließt, Sarmöi auf seinem Weg in die Welt des Geistes zu folgen...

[GNC] LadyNightVamp

"Was ist denn das für ein Lärm?", fragt LNV, die sich jetzt in ihrem Bett aufrichtet. "Kann man nicht mal für fünf Minuten seine Ruhe haben? Ich..." Sie hält inne und reibt sich die Augen. Schläft sie noch und träumt, oder... "Was ist denn hier los? Hallo?" Die drei Gestalten, die sie, als sie jetzt richtig wach wird, als Sar, Ance und Valada erkennt, reagieren nicht. Ance steht ganz starr da, Sar brummt irgendwas vor sich hin und scheint, wie der Neuankömmling in einer anderen Welt zu sein. Sie winkt ab: "Wenn keiner mit mir reden will, kann ich auch nix für." Sie streckt sich, um die restliche Müdigkeit loszuwerden, dann steht sie auf. Neben Ance bleibt sie stehen und wedelt kurz mit ihrer Hand vor deren Gesicht - keine Reaktion. Achselzuckend verläßt LNV darauf das Zimmer, sicher bekommt sie am Tresen eine kleine Stärkung und kann sich nebenbei bei den anderen, deren Stimmen sie hört, erkundigen, was für ein Lärm das war, der sie aus ihrem wohltuenden Schönheitsschlaf geweckt hat.

[GNC] Vampire G

VG steht noch immer an der Bar.
Sie sieht LNV aus dem Gäastezimmerbereich kommen.
"Hey Lady willste was zu trinken?"
LNV nimmt dankend an, und fragt was das für ein Lärm war.
VG erklärt was passiert ist so weit sie es mitbekommen hat.

[GNC]DaBorg

Borgi geht die Kneipe auf und ab, und denkt darüber nach, wie er ancient helfen kann.
Wird er eine Möglichkeit finden oder muss doch Sarfield ran?

[GNC] ancient

Ancient schwebt noch immer gedankenlos im Nichts, als sie plötzlich eine fremde Präsenz verspürt. Das Gefühl der Vollkommenheit beginnt zu entgleiten, sie spürt Unmut - aber gleichzeitig erwacht ihre Aufmerksamkeit und sie bemerkt, wie das Nichts an Farbe und Kontur gewinnt. Eine blaugrün verzerrte Welt entsteht vor ihren Augen und erstaunt sieht sie sich um.

[GNC] Manda

Manda und Ckomet reparieren schnell die Eingangstür
~ uff das wär geschafft ~
danach begiebt sich Manda in die Dunkelheit der Nacht
um etwas jagen zu gehen ...

Valada

Valada wird von Sarmöis Aura immer weiter mitgezogen und bals kann sie das Bewußtsein der erstarrten Frau spüren. Doch diese scheint ihnen auszuweichen. Immer mehr löst sie sich von ihrem Körper, bis plötzlich in einer seltsam verzerrten Welt aufwacht. Die andere Frau ist bereits da und beide schauen sich ungläubig an.

"W. wo sind wir hier ?" fragt Valada und schaut sich um.
Von Sarmöi ist nichts zu sehen...

[GNC] Sarkana

Unglaublich ist die Kraft, die Sarmöi aufwendet - und doch ist sie nicht ausreichend! Plötzlich spürt er eine weiteres Wesen neben sich: die Hexe! Geistig nähert sie sich und Sarmöi greift zu! Beinahe potenzieren sich die Kräfte der beiden, als es zum Kontakt kommt und damit gelingt es Sarmöi, Ance zu erreichen. Doch die weicht aus! Plötzlich ist sie wieder verschwunden, nur der Hauch einer Spur ist geblieben. Aus letzten Kräften erschafft er ein Tor und stößt den Geist der Hexe hindurch: "Zu zweit habt ihr eine größere Chance hier zu überleben! Sucht ein Portal um zurückzukehren!" vernehmen Ance und Valada Sarmöis Stimme, die schließlich, als sich das Tor schließt, aprupt verstummt. - "Wo immer 'hier' auch sein mag... ich kenne es... wenn ich nur wüßte... woher..." murmelt Sarmöi, bevor er erschöpft einnickt.

Valada

Vollkommen perplex über die ungewohnte Umgebung steht Valada erst mal nur rum. Die Frau scheint sie nicht zu bemerken.
Da hört sie, wie aus weiter Ferne Sarmöis Stimme...
Ein Portal ? Himmel, was für ein Portal denn ????

Die fremde Frau dreht sich nun endlich zu ihr um.
"Äh, Guten Tag, wir kennen uns noch nicht-. Ich heiße Valada.
Wißt ihr, was..für ein ...Ort das ist ?"

Während Valada auf eine Antwort wartet, fragt sie sich, was die Leute wohl JETZT gerade in der KNEIPE tun...

ckomet

Nach der Reparatur des Schuppeneingangs begab sich CKomet, nicht so recht wissen was sonst zu tun sei, in den Schankraum der Kneipe und setzte sich einfach auf einen Stuhl.

[GNC] LadyNightVamp

LNV nickt VG dankend zu. Einen kräftigen Trunk kann sie jetzt gut vertragen. Vielleicht wird sie davon noch wacher. Sie beobachtet Borgi, der nervös auf und ab geht und sieht, wie Manda die Kneipe verlässt. 'Nichts wird so sein, wie es mal war.' LNV blickt verstört zu VG zurück. "Hast Du gerade was gesagt?"

[GNC] ancient

Ancient zuckt zusammen, als sie angesprochen wird. Es ist, als wäre sie zu plötzlich aus einem tiefen Schlaf aufgeschreckt. Ihre Sinne sind in dieser seltsamen, blauen Welt erwacht; ihre Erinnerungen aber muß sie sich erst mühevoll zusammensuchen.
Stand sie nicht eben noch mit Sarkana im Schankraum? Warum ist sie jetzt hier? Überhaupt - WO ist HIER? Und was will die Frau von ihr, die sich eben als Valada vorgestellt hat?
Reflexartig geht sie in Verteidigungsstellung und faucht Valada an: "Warst Du das?!"

[GNC] Manda

Manda kommt nach ner Weile wieder zurück zur Kneipe ohne
sich ein spitzbübisches Grinsen zu verkneifen
~ ja die Jagd war lustig und erfolgreich ~
müde geht sie nach oben zu den Gästezimmer , Vampi scheint die
Kneipe gut im Griff zu haben , sie sucht ein leeres Gästezimmer auf
schmeißt sich auf ein Bett und schläft sofort ein ...

Naraja

Nar findet keine Bachtung und setzt sich einfach auf einen Stuhl in der Kneipe an einer dunklen Ecke und wartet auf die Dinge, die so passieren, da sie von den Problemen der anderen Leute nichts versteht...

[GNC]WasserLuft

während die anderen alle beschäftigt bin, beschließe ich, den Stallanbau, den die Handwerker ganz unbeachtet angebaut haben, zu besichtigen.

Ich gehe durch den Stall in den Anbau rein. Überrascht atme ich aus.... was ist denn das? Eine Minizoo! Wo kommt denn der auf einmal her!?

In einer Ecke steht ein Lama, davor hüpft ein Hase.

In einer anderen Ecke steht ein Aquarium, von weitem kann ich dadrin ein Kugelfisch und ein Seepferdchen und einen Minihai entdecken.

Erstaunt sehe ich mich um, in der Erwartung noch weitere Tiere zu entdecken...

Valada

Erschrocken weicht Valada einen Schritt zurück, als die Frau sich umdreht und sie aggresiv anfaucht.

"Nein. Ich bin nur jemandem gefolgt. Sarmöi. Kennt ihr ihn ?"

stammelt Valada, in der Hoffnung, das die Erwähnung eines für die Frau bekannten Namen diese beruhigen wird.

"Ich habe gerade noch seine Stimme gehört. Aber ich weiß nicht, warum er nicht mit hier ist. Er sagte etwas davon, dass wir ein Portal suchen sollen. Ich habe keine Ahnung, was er damit gemeint hat."

[GNC] ancient

"Hah!" ruft ancient grimmig. "Ich wußte, dass er seine Finger im Spiel hat!" Aber dann beruhigt sie sich. Sarkana hat versucht, ihr zu helfen und die junge Frau vor ihr scheint nichts Böses im Schilde zu führen. Deshalb klopft sie ihr beruhigend auf die Schulter. "Schon gut! War nicht so gemeint. Tut mir leid, wenn du meinetwegen jetzt mit in der Schei... sitzt. Laß uns versuchen, hier wieder raus zu kommen. Ach, übrigens, ich bin ancient ..."

[GNC]DaBorg

Borgi geht nach draußen, um ein wenig Luft zu schnappen.
Es ist ein wenig kalt, aber mit seinem Systemen is er bestens gerüstet.
Auf einmal füllt ein Raschlen, die sonst so lautlose Nacht.
Borgi entfernt sich sehr langsam von der Kneipe, gen den Nebel, der sich in dieser Schwarzen Nacht aufgetan hatte.
Immer mehr taucht er in den Nebel ein, nicht wissend was ihn erwartet und doch hat er so ein Gefühl, das seine Neugierde ihm diesmal den Tot bringen könnte.
Und erneut war ein Geräuch zu vernehmen, diesmal nicht mehr von vorne sondern von hinten.
Borgi ist bereits vom Nebel umhüllt, eingeschlossen in seiner weißen Pracht, die man nur am Morgen durchqueren sollte.
Borg´s Atmen wird immer tiefer, ein Gefühl der "Angst" bäumt sich auf, in den tiefsten inneren seines Magens.
Er hört ein Schlüfen, als würde irgendjemand seinen Fuß am Boden schleifen, als wäre er zu träge seine Füße hochzuheben.
Sofort dreht er sich um, doch nichts gibt sich zu erkennen.
"Das wird mir langsam zuviel... ich sollte zur Kneipe zurückkehren..." murmelt er leise.

Doch da, erneut hinter ihm das Geräusch des Schlürfens eines Schuhes
"Wer ist da!?"
Doch die Worte vergehen in der tiefe der Nacht und des Nebels
"Wer auch immer da ist, er soll sich zeigen...!"
Sein Atem wird sichbar vor seinen Augen, seine Hände fangen das zittern an, er fängt an nervös hin und her zu blicken.
"Das war keine Einbildung, da war jemand!" Murmelt er erneut leise in sich hinein.
"Das war keine Einbildung, da bin ich mir sicher!"
Das Schlürfen kommt immer näher.
Aufeinmal sieht Borg rote Augen, die immer näher auf ihn zuschreiten.
Er schreitet auch langsam zurück und spricht dabei leise "Nein...."
Und auf einmal erhebt sich eine Stimme von den roten Augen und spricht, gebrechlich wie ein alter Mann und doch ist seine Stimme vom Bösem erfüllt
"Du hattest recht, ich bin keine Einbildung...."

Ein schrei erfüllt die Nacht, so laut das alle anwesenden in der Kneipe ihn vernehmen, doch es war kein Angstschrei, sondern ein Schrei des Todes und dieser Schrei kam von Borg...

ckomet

Der Schrei, den CKomet vernimmt, geht ihr durch Mark und Bein. Im ersten Moment völlig entsetzt weiß sie nicht was sie tun soll.Ein panikartiges Gefühl überkommt sie.CKomet sieht sich kurz um, und stürmt anschließend in den Schuppen, schwingt sich auf den Rücken ihres Pegasus und jagt in Richtung des vernommen Schreies davon.

[GNC] Sarkana

Borgs gellender Schrei reißt Sarmöi aus seinem Erschöpfungsschlaf - ruckhaft setzt er sich auf, blinzelt und reibt sich die Augen. "Was war das? Was ist passier?" Als er versucht aufzustehen, wird ihm schwindlig und schwarz vor Augen. Schwankend hält er in der Bewegung inne, wartet bis sein Gleichgewichtssinn sich beruhigt hat. Dann begibt er sich langsam und vorsichtig in den Schankraum zurück.

[GNC] LadyNightVamp

Erschrocken läßt LNV ihr Glas fallen, was klirrend auf dem Boden zerbricht. 'Na toll, Glück und Glas wie leicht bricht das.' geht ihr durch den Kopf. Sie sieht wie ck aus der Kneipe stürmt, merkt, das Borgi verschwunden ist. War er das? Hat er so geschrien? Dann sieht sie Sar, der leicht angeschlagen die Treppe in den Schankraum heruntertaumelt. Verdammt, was geht hier vor? Sollten Serafanen in der Nähe sein und draußen lauernd Stellung eingenommen haben? Oder ist es etwas viel mächtigeres, das auf dem Weg zur Kneipe ist? Bei allen dunklen Göttern, bei Kain, die Kneipe ist doch gerade mal frisch renoviert wurden. Einmal Chaos sollte doch genügen. Mit raschen Schritten ist LNV an der Tür, öffnet sie einen Spalt und blickt hinaus, aber alles, was sie dort draußen sehen kann ist nur eine dichte Nebelwand, nichts als Nebel...

Valada

Ein dumpfer Druck schwappt wie eine Welle über Valada. Auch Ancient scheint es bemerkt zu haben.

"Was war das jetzt ..." Weiter kommt sie nicht. Um sie herum sammeln sich eigenartige, güne Viecher, die sich den beiden Frauen mithoppelndem Gang nähern.

"Himmel. Das sieht gar nicht gut aus." Angst breitet sich in der jungen Hexe aus. Sie packt Ancient am Arm und zerrt sie weg, in die einzige freie Richtugn. Während sie rennen, keucht sie noch eine Frage aus:

"Wie ist das jetzt mit diesen Portalen ?"

[GNC] ancient

Fluchend rennt Ancient hinter Valada her. Sie ist sich sicher, irgendwann schon einmal von irgendwelchen Portalen gehört zu haben - aber wie soll man nachdenken, wenn man gerade verfolgt wird.
Kurzentschlossen bleibt sie stehen.
Mag sein, daß es unvernünftig ist, aber sie hat schon gegen Dämonen gekämpft, die zehnmal gefährlicher als diese traurigen Gestalten hier aussahen.
"Bring dich in Sicherheit oder hilf mir, ist mir egal!" knurrt sie Valada an und stellt sich dem ersten Grünen in den Weg.
Hinkend kommt es auf sie zu, seine Schritte verursachen ein schleifendes Geräusch auf dem Boden, das an ancients Nerven zerrt. Mit abnehmender Entfernung erkennt sie einen blaßgelb leuchtenden Lichtschimmer, der seinen häßlichen Kopf umgibt.
'Bedauernswertes Geschöpf ...' denkt sie, doch da springt es plötzlich auf sie zu und sie kann dem Hieb seiner Klauen nur knapp ausweichen. Das Wesen schwankt, als sein Angriff ins Leere geht. Blitzschnell dreht sich ancient um und schlägt es von hinten. Sein Körper setzt ihr nur wenig Widerstand entgegen, es ist, als besäße es nur wenig Substanz. Trotzdem strauchelt es und bevor es reagieren kann setzt ancient dem einen Schlag eine Salve weiterer hinzu. Immer noch von hinten. Edelmut einem solchem Ungeheuer gegenüber scheint ihr unnötig.
Langsam nimmt der Schimmer um seinen Kopf herum eine rote Farbe an. Ancient ist einen Augenblick lang verwirrt - und das Wesen nutzt die Chance, um zu fliehen.
"Ha!" schreit ancient. "Nun rennst DU vor MIR weg!"
Aber schon haben andere von seiner Art sie erreicht ...

[GNC] Vampire G

VG kommt mit ihrem neuen Freund, einem Pferd, in wilden Galopp Richtung Kneipe geritten...
Von Weitem schreit sie "Hey Leute schaut euch das an!!!"
Doch dann hört sie einen anderen Schrei, irgendwo aus der Nebelwand vor sich.....
~War das Borg??? - Es klang so~
Ihre freudigen Neuigkeiten vergessend, reitet sie in die Richtung von wo der Schrei kam, und hört auch das einige der anderen auf dem Weg dahin sind.
~Gut~ denkt sie sich, ~erzähle ich eben später was mir passiert ist, jetzt ist erst mal Helfen angesagt, wobei auch immer~

[GNC]WasserLuft

auf einmal höre ich einen schrecklichen Schrei... ich schrecke hoch und beschließe die Invertur des Minizoos auf später zu verschieben und renne aus dem Schuppen in die Richtung, von der ich vermute, daß der Schrei von dort herkam

[GNC] Manda

auch Manda reißt der markerschütternde Schrei aus dem Tiefschlaf
~ Was war das ? ~ denkt sie , orientierungslos schaut sie sich erst mal um und registriert , wo sie sich grad befindet ,
~ oh mein Gott nicht die Kneipe schon wieder ~
ruckartig verläßt sie das Bett und stürmt nach unten
aber hier ist alles friedlich und total leer
~ wo sind sie den alle hin ? ~ fragt sie sich und macht sich erstmal ne Blutschorle zum Wachwerden da bemerkt sie Sarmoi .
" Hey Sar kannst du mir sagen wo alle hin sind und was das vorhin für ein Schrei war ? Werden wir wieder angegriffen ? "

[GNC] Sarkana:

"Tut mir leid Manda, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich hab keine Ah*gähn*nung... Als ich hier unten ankam, waren alle schon wech... *am Kopf kratz* Aber ich denk mal, sie werden dem der schrie schon helfen - irgendwie. Ich brauch erst mal ne Stärkung." Mit diesen Worten geht Sarmöi ebenfalls hinter die Bar und bereitet sich einen stärkenden Trunk. "Manda, ich hab da mal ne Frage..." leitet Sarmöi ein und berichtet Manda von dem Versuch Ance zu erwecken und der seltsamen Welt, die er kurz erblickte, als er Valada hinter Ance herschickte. "Am Schluß hatte ich den Gedanken an eine Art Energiekreis, ein Portal mit dem sie zurückwechseln können. Kennst du so etwas? In meiner jetzigen Gestalt arbeitet mein Hirn scheints nicht so recht, irgendwie kann ich mich nicht erinnern. Auf jeden Fall kenn ich diese andere Welt, kann aber nicht sagen woher oder von wann...."

Valada

Während Ancient dieses grüne Etwas angreift und in die Flucht schlägt, sieht Valada sich um.
Sie befinden sich auf einer freien Fläche. Vollkommen verzerrt und in seltsamen Farben gibt sich dieser Ort denoch zu erkennen. Es ist Schlucht weiter nördlich von Uschtenheim. Zur Linken entdeckt sie einen Absatz im Gestein. Dahinter scheint ein Weg weiter zu gehen. Bevor Ancient dem flüchtendem Wesen hinterher rennt, packte Valda sie erneut und macht sie auf den Weg aufmerksam.

"Kommt dahin, ich weiß jetzt wo wir sind. Ich erklär es Euch, wenn wir da oben unsere Ruhe haben."

[GNC] ancient

Ancient folgt Valada. Ohne Diskussion und fast ohne Widerwillen. Doch wenn die Grünen auch recht einfach in die Flucht zu schlagen sind, sind es doch einfach zu viele. Und sie kommen näher. Rasch näher, trotz ihres schleppenden Ganges. Behende springt ancient Valada hinterher. "Auf die Erklärung bin ich aber gespannt..." murmelt sie dabei vor sich hin.

[GNC] LadyNightVamp

'Ts, ich muß wohl noch ein Stück wachsen oder Schlagzeug spielen', denkt LNV, als sie die Bemerkung Sars hört, es wären alle schon weg, immerhin steht sie noch an der Tür, irgendetwas hält sie zurück hinauszugehen. Sie spürt, das dort etwas ist, was nicht da sein sollte, es ängstigt sie. Und diese Stimme, die sie gehört hatte, hat sie vor diesem "etwas" gewarnt. Nach Luft schnappend, schließt sie die Tür und geht, mit einem schiefen Blick auf Sar gerichtet, zum Thresen zurück. "Bitte Manda, ich brauch jetzt was extra Starkes."

[GNC]DaBorg

Sar, der den Schrei knapp vernommen, hält sich am Tresen fest, den etwas spricht zu ihm.
Es ist Borg, der mit seiner letzten Kraft versucht, mir Sar zu reden.
Heiser Spricht er zu ihm
~Sar..... er war es..... ich weiß nicht wer... es ist... aber er war.... verantwortlich für.... ancient.... er hat getan... er wollte ihren.... Geist beherr..schen...~
Ab da ist wieder Stille
CKomet hatte den Nebel überwunden und ihn hinter sich gelassen, als sie endlich die Stelle erreichte an die Borg vermutlich auf dieses Wesen traf.
Laut schreit sie
"Borg! Bist du da?"
Und da hört sie wieder ein Stöhnen, langsam kriegt sie Angst, ihr Hände zittern, genauso wie der Körper, der Stöhnen kommt näher... immer näher und dan greift eine Hand nach ihren Fuß.
Sie fällt zu Boden aus Angst und da sieht sie es.
Da Liegt Borg, seine Mechanischen Teile vollkommen zerfetzt und aus dem Körper, überall sind Klauen einriße.
Am Oberkörper, in den Beinen am Rücken.
CKomet steht auf und schreitet langsam zurück mit den Worten "Ist er...Tot???"

[GNC] Manda

Manda hört Lady mit einem halben Ohr nach was starken verlangen während sie Sarmöi zuhört , schweigend und grübelnd geht sie in die Speisekammer
~ Energiekreis , Portal , Ebene ~
die Worte Sarmöis schwirren durch ihren Kopf während sie einen ziemlich muskelbepackten , gut gebauten Serafanen aus dem Schlummer holt
" Na ich hoffe der wird den Ansprüchen Ladys gefallen " ihr Blick gleitet an dem total verwirrten und vor Angst zitternden Serafänchen runter, und ein Lächeln huscht über ihr Gesicht bevor sie ihn energisch packt und in Lady präsentiert .
Die Gedanken holen sie wieder ein als sie hinter den Thresen
wieder geht .
" Oh mein Gott ! " ruft sie aus . Erschrocken schaut sie Sarmöi an .

[GNC] Sarkana

Wie zur Salzsäule erstarrt lauscht Sarmöi Borgs Stimme. ~Ein ER? Das Wesen, welches mich von Ance fernzuhalten versuchte? Und warum ist Borgs Stimme so brüchig?~ Sarmöis Gedanken kommen nur langsam in die Gänge - erst mit Mandas Aufschrei wird ihm die Situation gänzlich bewußt. "Das war Borg! Ich hoffe, die anderen kommen noch rechtzeitig, um ihm zu helfen... Wir drei sollten versuchen Valada schnellstmöglich zurückzubringen - oder kennt sich einer von euch mit Heilkräutern aus? Borg scheint verletzt und ich wüßte nicht, wie wir ihm sonst helfen könnten. Ganz abgesehen von der Gefahr, die von IHM ausgeht - wie sollen wir jemandem begegnen, der Gefühle und die Zeit manipuliert?"

Valada

Nachdem sie sich vorläufig in Sicherheit gebracht haben, fängt Valada an zu erzählen:

"Ich weiß nicht, ob Ihr es spüren könnt. Wir befinden uns nicht in unseren Körpern. Eurer steht wie eine Salzsäule in einem der Gästezimmer. Und meiner dürfte jetzt schlaff daneben liegen.
Das hier ist eine astrale Welt. Wir Hexen reisen gelegentlich darin. Allerdins können wir nur selten etwas anderes als Farbwirbel sehen. Manchmal Orte. Aber darin bewegen, wie in der realen Welt, das können wir normalerweise nicht. Ich weiß aber, dass ihr Vampire und einige Dämonen durchaus dazu in der Lage sind. Meine alte Lehrmeisterin konnte das. Diese Portale, ich glaube, das sind Wechselpunkte. Sie hat mir davon erzählt. Dort kann eine Seele eine materiellen Körper erschaffen, sofern sie stark genug ist. Sollte die Türen in der Kneipe geschlossen sein, werden wir das tun müßen, sonst kommen wir nicht zu unseren Körpern zurück. Und ich für meinen Teil muß mich beeilen, da ich ihn nicht so lange verlassen kann. Wir sollten Richtung Kneipe gehen und uns nach einem dieser Portale Ausschau halten."

Die beiden Frauen kehren auf dem gewundenen Pfad zurück nach Uschtenheim und kommen auch bald bei der Kneipe an...
... wo sie von einem rießigen Dämon mit tiefroten Augen erwartet werden.

"Hallo, meine Liebe" spricht er mit gebrechlicher Stimme zu Ancient. "Ich habe auf Dich gewartet."

[GNC] Vampire G

VG zügelt ihr Reittier als sie bei dem "verletzten Borg ankommt, und steigt ab.
ckomet ist auch schon da, uhnd fragt gerade "ist er tot"

"Ich will hoffen das er es nicht ist.
Wir brauchen ihn doch"

VG Kniet sich zu ihm nieder...."Er lebt noch, aber er braucht unbedingt hilfe!!!"

[GNC] ancient

‚Ach du meine Schei ...' Für einen Augenblick füllt dieser stumme Aufschrei ancients gesamtes Denken aus und nur mit Mühe kann sie ihn daran hindern, über ihre Lippen zu kommen. Unwillkürlich versucht sie, nach dem Schwert zu greifen, aber selbst wenn ihres nicht der letzten Begegnung mit einem Dämon zum Opfer gefallen wäre, dürfte es ihr in dieser - wie sagte Valada doch gleich - astralen Welt kaum von Nutzen sein.
Sie versucht sich damit zu beruhigen, daß manche Schlacht allein mit Worten gewonnen wurde und fragt den Dämon spöttisch: "Und womit habe ich diese Ehre verdient?"
Während sie auf eine Antwort wartet, beordert sie Valada per Flüstergabe, nach einem Portal zu suchen. Versucht es jedenfalls. Bis ihr einfällt, daß Valada ihre Gedanken ja wohl kaum verstehen kann.

[GNC] LadyNightVamp

Gestärkt durch das Blut des Serfanen 'danke Manda' kehrt LNV von der Terrasse zurück und schaut sich um.
"Es so ruhig hier... irgendwie zu ruhig, meint ihr nicht auch?", fragt sie dann Manda und Sar.

[GNC]DaBorg

Vg will erst gar nicht versuchen, Borgi zu bewegen.
Jede Bewegung könnte Böse enden!
Sie fühlt sich nicht wohl, bei dem Gedanken, das alles Mögliche aufeinmal aus dem Nebel auftauchen könnte und geht deshalb zu ihrem Pferd und holt ihr Schwert, was sie sich zum Schutz mitgenommen hat!
Als sie Langsam auf Borg zuschreitet sagt er

"Sie werden kommen... Ich kann sie.... bereits hören.."
"Wer wird kommen?" fragt CKomet verwundert
"Das... Kollektiv... ich habe... sie nicht mehr.... unter Kontrolle...! Mein Kortikalknoten ist beschädigt.... ich kann sie nicht aufhalten.... und wenn ihr nicht abhaut... werdet ihr assimiliert..."
"Ich habe ein Schwert, Borgi... keiner kommt an dich, mich oder CKomet ran!"
Borg lacht leise und muss vor schmerzen gleich wieder aufhören.
"Wir haben schon weit größere Wesen bekämpft... Spezies 8472... ihr habt keine Chance...! Eigentlich wollen sie nichts von euch... nur wollen sie mich... demontieren..."
"Borgi, nein! Das lasse ich nicht zu!"
"Geh einfach oder du wirst assimiliert!"
"Mir egel, ich lasse Freunde nicht im Stich!"
"Verdammt, GEH! Ich... will es so!"

Vg blickt zu Boden und seufzt...
Und Ckomet schreit "VG..... Hinter dir!!!!"
Doch es war zu spät, ein Borg tauchte aus dem Nebel aus, und injezirte ihr Nanosonden durch den Hals.
Sie riß die Augen auf, versucht den Schlauch aus dem hals zu reißen, aber schließlich sackte langsam auf dem Knien zusammen!
Ckomet packte ihr Schwert und rannte auf den Borg zu.
Mit voller Wucht durchbohrte sie die Brust ds Borgs, der zusammenbrach.
"Ck, geh einfach, nimm VG mit... und übergebe... sie Sar... vielleicht kann er ihr helfen.... aber ich glaube.... nicht! Aber... er solls versuchen..."

Ck drehte sich um und sah bereits weitere Borg kommen.
"Was wird aus dir?"
"Sie... wollen mich... nur de...montieren... und jetzt GEH!"
CKomet packte Vg und schwang sich auf ihr Pferd Pegasus und ritt dem Nebel entgegen.
Sie versucht zu vergessen, das Borgi nun dahinten demontiert werden würde.
Doch auch musste sie an VG denken, ihr musste so schnell wie es ging geholfen werden, sonst sei es zu spät.
Doch wenn Borgi recht gehabt hätte?
Was wäre, wenn selbst Sar nicht helfen konnte?
Sie wollte es sich gar nicht ausmalen und ritt immer schneller der Kneipe entgegen....

Valada

Valada spürrt, wie Ancient sie anflüstern will.
~Wenn wir unser länger kennen würden...~ denkt Sie traurig bei sich, ~könnte ich es verstehen.~

Der Dämon schlurft langsam auf Ancient zu. Ihre abweisend Haltung scheint in zu verärgern.
"Erinnerst Du Dich etwa nicht mehr an mich ?" knurrt er sie ärgerlich an. "Du hattest mir etwas versprochen."
Während er immer näher kommt, gibt er für Valada den Blick auf einen blauen Energiekreis, den sie sofort als Wechselpunkt erkennt.
Ancient derweil scheint von den Worten des Dämons überrascht.
"Ich kenn Dich überhaupt nicht. Wie soll ich Dir da was versprochen haben ? Mal abgesehen davon, wüßte ich nichts, was ich Dir freiwillig geben würde."
Ein tiefes Grollen ist die Antwort.
Valada bewegt sich inzwischen langsam in Richtung Portal.
Erschrocken zuckt sie zusammen als der Dämon auf einmal mit einer kraftvollen Stimme Ancient anbellt.
"Dann hole ich es mir eben so." Damit springt er sie an...

... und wird noch im Sprung zur Seite geschleudert.
Valada sackt erschöpft zusammen und Ancient erblickt endlich den zuvor verdeckten Energiekreis.

ckomet

Obwohl CKomet nicht wohl ist bei dem Gedanken, Borg zurückzulassen reitet sie auf ihrem Pegasus, Vampire Girl vor sich liegend zur Kneipe zurück. Das Pferde von VG folgt unaugefordert. Bei der Kneipe angekommen tragt sie die bewustlose Freundin nach drinnen und legt sie erst mal vorsichtig auf einer Bank nieder.

[GNC] ancient

Es passiert alles innerhalb einer Sekunde: der Dämon fliegt zur Seite, Valada fällt - und ancient sieht das Portal. Wenn sie sich auch nicht erinnert woher, so weiß sie doch genau, was das ist und was sie zu tun hat. Sie rennt zu Valada, wirft sie sich einigermaßen unsanft über die Schulter - egal, Hauptsache es geht jetzt schnell - und trägt sie zum Portal. Um sich zu vergewissern, daß sie wach ist, schlägt sie ihr vorsichtig auf die Wange. "Weißt du, was du tun mußt?" fragt sie, besorgt auf den Dämon blickend. Dieser hat sich wieder aufgerappelt und kommt erneut auf die beiden zu. Ancient fragt sich, was er von ihr will - aber sie hat keine Lust, es sich von IHM erklären zu lassen. Besser, sie verschwinden von hier. Schnell!

[GNC] LadyNightVamp

"Bei allen dunklen Göttern! Was ist geschehen? Was ist da draußen los?", ruft LNV entsetzt, als sie ck mit VG auf den Armen in die Kneipe zurückkommen sieht. Sie blickt zu Sar, der immer noch abwesend scheint, dann auf Manda, die auch blasser als sonst wirkt. LNV läuft zu ck hinüber und hilft ihr, es der bewußtlosen VG auf der Bank bequem zu machen. Dann streift sie ihr sanft einige Haarsträhnen aus der Stirn und flüstert: "Hey Süße, komm wieder zu dir, lass uns nicht allein..."

[GNC] Sarkana

"Bei Kain, was geschieht hier?!" Sarmöi ist endgültig wach - besorgt schaut er VG an. Deutlich treten bereits die Adern am Hals hervor: pulsierend und bläulich bis schmutziggrau schimmernd zeigen sie die Ausbreitung der Nanosonden. "CKomet, warum tun die Borg das? Ist es um unseren Borg wirklich schon so schlecht bestellt?" Ohne die Antwort abzuwarten beginnt Sarmöi einen Zauber zu wirken. "Nein..." flüstert er, "ich erreiche sie nicht..." Sein Tonfall ändert sich etwas, die Melodie des Spruches wird härter, irgendwie umfassender. Sarmöi verlangsamt die Zeit in VG immer weiter, bis sie schließlich zum Stillstand kommt. "Geschafft. Ich habe VG 'angehalten', die Nanosonden in unserer Freundin können sich nun nicht weiter ausbreiten. Wir müssen die Dinger nun nur noch deaktivieren oder besser noch, ganz aus ihr herausbekommen. Meine Fähigkeit reicht nicht aus, nur die Nanosonden in der Zeit einzuschließen. Ich habe das zu erst versucht, jedoch sind es zu viele und sie sind zu klein. Hat jemand von euch eine Idee?" Fragend blickt Sarmöi in die kleine Runde.

Valada

Benommen erkennt Valada, dass Ancient sie zum Portal gebracht hat.

"Warte..." würgt sie schwach hervor. "Bleib dicht neben mir."

Sie konzentriet sich und langsam spürrt sie, wie sich Materie um sie sammelt. Sie nimmt Ancients Hände, um sie in den Wechsel mit einzubeziehen und kurz darauf befinden sich beide in der reallen Welt in Ersatzkörpern.

Von dichtem Nebel umgeben, können sie die Kneipe neben sich nur verschwommen erkennen. Ancient schultert Valada, die zu schwach ist, um auf zustehen und geht zur Kneipe.

"Jetzt müssen wir in das Zimmer und diese Körper verlassen, um in unsere richtigen zu kommen." flüstert sie tonlos.
Ancient gibt nur ein Brummen als Bestätigung von sich und betritt den Schankraum. Bevor die Tür hinter Valada schließt, kann sie noch zwei rote Augen aufglühen sehen, dann lößt sich ihr Körper auf und sie landet wieder in der Astralen Welt.

[GNC] ancient

Fassungslos sieht ancient zu, wie sich Valadas Körper auflöst. Bei dem Gedanken an den Dämon wird ihr beinahe übel. Zwar verfügt diese junge Frau über - für einen Menschen - erstaunliche Kräfte ... besonders wie sie den Dämon durch die Luft fliegen ließ ... aber geschwächt, wie sie nun war ...
Am liebsten wäre ancient ihr gefolgt, um ihr beizustehen. Aber wie??? Da erinnert sie sich daran, daß Valada erwähnte, sie benötigten die Ersatzkörper nur, um die Hindernisse zu überwinden, die ihre astralen Ichs von den realen trennten. Wenn sie nun also voranginge, die Türen öffnete, und wenn es Valada gelänge, ihr zu folgen. Das war wohl das Einzige, das ancient für sie tun konnte.
Die erstaunten Blicke der im Schankraum zurückgebliebenen quittierte sie mit einem Abwinken. "Später! Ich hab jetzt was Dringendes zu erledigen." Auf der Treppe jedoch dreht sie sich um und fragt: "Ähm ... sagt mal ... in welchem Zimmer stehe ich eigentlich rum?"

[GNC] Sarkana

Verdutzt schaut Sarmöi zur Tür, als Ance auftaucht. "Wie..." setzt er an, doch sie winkt ab. Auf ihre Frage antwortet er, auf das erste Zimmer zeigend: "Gleich hier oben vorne, das erste..."

weiter

Wir sind offizielle EIDOS Fansite
Besucher: