Empfangshalle

zurück

Seite 6

ckomet

Nachdem Sar mit dem Stab verschwunden war, wich die plötzlich aufgekommene Starre wieder von CKomet. Anscheinend geht der Umwandlungsprozeß in ein Vampirwesen nun doch schneller voran als gedacht. Während ihrer Rückkehr in der Schankraum kann sie die Gedanken von Ance wahrnehmen, die Lust auf eine Schlägerei hat. Warum eigendlich nicht, denkt sich CKomet und geht zu ihr hinüber um ihre Hilfe beim verfolgen der Serafanen anzubieten.

[GNC] Vampire G

Auch Vampire Girl wird langsam wieder beweglich...
Schlägerei???
Ich mach mit!!!!!!! Vor allem der mit dem Stab hätte was verdient!
Ich frage micht wozu ich immer einen ausgeb wenn dann die Quittung mit Erstarren kommt???
Das könnte ich mir dann auch sparen

[GNC]DaBorg

Borgi kommt seit langer Zeit, mal wieder in die Kneipe (borgs haben ihm mal freigegeben) und wundert sich, was da so abgeht.
"Schlägerei????" murmelt er.
"Hmmmmmmm, bin dabei, man kann doch immer Nanosonden zum assimilieren gebrauchen!"

[GNC] ancient

Ancient freut sich über das Interesse und daß sie das neue Schwert nun doch nicht umsonst mitgenommen hat und verläßt mit einem Gruß an die Zurückbleibenden den Raum.

[GNC] Sarkana

Ewig lang scheint der Gang, durch den Sarmöi mit dem Stab geht. Es ist feucht und nur die mitgebrachte kleine Fackel erhellt die Düsternis ein wenig - unzureichend und immer in Gefahr, im sporadisch auftretenden Luftzug oder dem herabfließenden Wasser zu verlöschen, wenn Sarmöi, über einen vorstehenden Stein stolpernd gegen die Wand fällt.

In der Kneipe ist der junge Dämon über das Eingreifen Mems wenig erfreut - obwohl er ihr neidlos das meisterhafte Führen des Schürhakens zugesteht. Mit nur einem Schlag eine ganze Gruppe Serafan! Nicht schlecht. Aber weit können sie nicht sein. Und so entschließt er sich, sie zu suchen. Das Aufbrechen der anderen Gäste nimmt er nicht war - ganz zu schweigen von deren gedanklicher Kommunikation.

[GNC]2k

2k sieht den aufbrechenden nach. "Endlich die Bar für mich "
"Hast eine sehr schöne Rückhand, Mem".

[GNC] ancient

Die Spur der Serafanen ist noch frisch, fast erscheint es ancient, als könne sie selbst deren Geruch noch in der schweren, feuchten Nachtluft wahrnehmen. Hören allerdings kann sie ihre Beute nicht, die Geräusche, die aus der Kneipe dringen, sind dafür zu laut. (Ganz besonders 2ks Stimme, der Mem ein paar anerkennende Worte ob ihres grandiosen Schürhakeneinsatzes zukommen läßt.)
Sie atmet tief durch und stellt sich mental auf die Jagd ein. Ein paar Schritte und sie ist mit dem Nebel verschmolzen. 'Prima!' denkt sie. 'Klappt ja doch noch.'

ckomet

CKomet folgt Ancient, ihr Schwert jederzeit griffbereit.Der Nebel erschwert die Verfolgung ganz schön, zumal er leicht auf der Haut brennt. Man kann die Serafanen nicht mehr sehen. Und dann ist urplötzlich auch noch Ance verschwunden obwohl sie eben noch direkt vor mir war. Was ist passiert? CKomet kann ihre Anwesenheit noch immer spüren. Erstaunt sieht sie sich zu den beiden anderen um, um zu sehen ob die noch da sind.

[GNC] LadyNightVamp

Im Nebel der sich immer dichter zusammenbraut materialisiert sich eine Gestalt, noch unerkannt und ausgebrannt. Das Tier in ihr, das den Namen Hunger trägt - wütet und will gebändigt werden.
Stimmen - menschliche Stimmen. Die Aura einer Gefährtin streifen die Gestalt. Wieder verschmilzt sie mit dem Nebel und wartet auf die Menschen, um zuzuschlagen und sich, und das Tier zu nähren.

[GNC] ancient

Ancient erscheint so plötzlich aus dem Nebel wie sie eben darin verschwunden war - und sie grinst ckomet an.
"War nur ein Test." sagt sie.
"Ich habe vor, mich an die Serafanen anzuschleichen und sie zu belauschen. Ich will wissen, was sie in der Kneipe wollten und was das mit dem verfluchten Stab auf sich hat."
Dann kichert sie in sich hineien und fügt etwas leiser hinzu:
"Und was an Memory und ihrem Schürhaken sie so sehr erschreckt hat, daß sie Hals über Kopf aus der Kneipe geflohen sind. Wer weiß, vielleicht macht es ja Sinn, über eine zweite Waffe nachzudenken ... Sag mal, spürst Du das auch?" unterbricht sie sich plötzlich. "Ist da wer?"

ckomet

CKomet wollte gerade fragen wie Ance das mit dem Verschmelzen im Nebel gemacht hat, als auch sie eine merkwürdige Präsents von etwas unbeschreiblichen fühlt. Sie sieht sich um kann aber nichts erkennen.
Selbst Vampir Girl und DaBorg sind anscheinend nicht mehr in der Nähe. Was geht hier nur vor sich?

[GNC] StormriderNET

Stormy kommt mal nach laaangem wieder zur Türe rein. als ein fast neuer Mensch und setzt sich zu seinen Freunden und hört einfach nur zu!!!!

[GNC] Vampire G

Vampi freut sich dass Stormy endlich wieder da ist, und dass es ihn gut geht!
*schiebt ein Glas Blutschorle rüber*

[GNC] StormriderNET

Stormy sagt nur:

*GLUCK

[GNC] Vampire G

*ggg*
Bitteschön...so macht man das in einer Herde

[GNC]WasserLuft

Nach dem Ärger mit Möbius Stab endlich ein erfreuliches Ergebnis - ich sehe nach langer Zeit Stormy wieder!

Aufmerksam betrachte ich ihn und warte, ob er igendwas erzählt, wie es im in letzter Zeit so ergangen ist, denn ich spüre Veränderungen an ihm

[GNC] LadyNightVamp

Da kamen sie, die Menschen - Serafanen. Waren wohl in der Kneipe gewesen, wo ihre Anwesenheit nicht so genehm ist. Aber, die Kneipe ist nun mal für alle da. Mit dem Nebel verschmolzen wartet die Gestalt ab, ihre Beute bereits ausgewählt. Einer von ihnen kommt nicht so schnell hinterher, wenn sie jetzt zuschlug, würde sein Verschwinden nicht sofort bemerkt werden. Und LNV schlug zu. Noch bevor der junge Serafan wußte, wie ihm geschah hatte sie ihm ihren Arm von hinten um den Hals gelegt, zog ihn, der doch viel kräftiger war als sie, mit einer Leichtigkeit in die Seitengasse. Und noch ehe er einen Laut von sich geben konnte, grub sie ihm ihre Zähne in den Hals. Oh wie wohltuend doch dieses frische warme Blut ist. Als sein Herzschlag kaum noch wahrzunehmen ist, läßt sie von ihm ab. Und als sie den kraftlosen Körper sanft auf den Boden gleiten läßt tut er seinen letzten Atemzug. Das Tier in ihr ist nun besänftigt und sie selbst, ebend noch ein wildes Raubtier, befällt - wie jedesmal, wenn sie getötet hat - eine leise Traurigkeit, ob des schönen Kriegers. Doch nun wird es Zeit von hier zu verschwinden, ehe seine Kameraden auf der Suche nach ihm zurückkehrten. Und sie wußte auch schon, wen sie jetzt treffen würde. So lenkte sie ihre Schritte, noch immer mit dem Nebel verschmolzen, Richtung Kneipe, geradewegs auf Ancient und ckomet zu...

[GNC] IronWoman

Ich betrete die Kneipe und sehe ein vertrautes Gesicht, dass ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Stormy ist wieder da, wie schön! Aber auch ich habe mich ja lange nicht mehr blicken lassen und nun ist die Zeit gekommen, sich bei jemandem zu entschuldigen. Ich hoffe, dass DaBorg auch da ist und ich Gelegenheit bekomme, ihm zu sagen, dass es mir leid tut. Ich habe eine mittelschwere Lebenskrise hinter mir und DaBorg hat da wohl einiges von abbekommen, obwohl er gar nichts dafür konnte. Ob er mir wohl verzeihen wird ...?

ckomet

Ich höre in der Ferne wie jemand in der Kneipe dem oder der ersten die "hier" ruft einen Ausgeben will. Mistverfluchter, das ich so weit wech bin, da konnte man mein hier schlecht hören
na was solls. Dafür hab ich halt soeben die Fähigkeit an mir entdeckt auch über weite Entfernung manchmal hören zu können was andere sagen. Hat doch aus was.
Und dieses zuerst sehr unheimlich anmutende Wesen, das sich so heimlich angeschlichen hatte, stellte sich Glücklicherweise als freundliches Wesen heraus.
Da es mir hier draußen nun doch langsam zu ungemütlich wird, ziehe ich mich schleunigst mal in Richtung Kneipe zurück.

[GNC] StormriderNET

Sormy kommt in die Kneipe hat erst jetzt die besorgten Außerungen der Gäste gesehen.

Stormy hatte nur Probleme mit Arbeit und Gesundheit aber jetzt ist alles Pallety. Stormy ruft den Kellner und wünscht sich ein Glas Blue Fallen Angel. Er zündet es an und trinkt es ungelöscht!!!

[GNC]DaBorg

DaBorg sieht ins Ironwomans Augen und und sagt "Nicht nur dir tut es Leid, sondern auch mir. Ich hoffe, wir können wir wieder von vorne Anfangen und werden uns hoffentlich wieder gut verstehen.!"
Borg reicht Iw die Hand, um sich endlich mit ihr zu versöhnen.....

[GNC] IronWoman

Ich bin sehr froh, dass DaBorg mir verziehen hat. Als er mir die Hand reicht, ergreife ich sie fest und will sie am liebsten nicht mehr loslassen. Es ist schön, sich wieder zu versöhnen.

Turel

Chaos,Voradors Drache gleitet leise über die Dächer,und Turel genießt den Wind der sanft ihr Haar zerzaust......
Es scheint ja einiges loszusein im Dörfchen mit der beliebten Kneipe und es ist an der Zeit mal wieder dem dunklen Wein zu frönen,doch noch ist die Freiheit des Himmels nahe,greifbar,wundersam schön.Schade das Vorador schon ,sonst könnte Turel ihn endlich mal unter den Tisch saufen

[GNC]WasserLuft

Während ich noch darauf warte, daß ich endlich was zum trinken bekommen sehe ich auf einmal einen Drachen vorbeisausen...schön, daß sich der Wahnsinn auch mal wieder blicken läßt, aber wieso bleibt er nicht auf ein paar Schluck, denke ich ... jetzt nachdem soviele eine Runde ausgeben

nachdenklich schaue ich den Drachen nach... hoffentlich hat diesmal sein Herr darauf geachtet, mit was sich der Drache den Magen vollschlingt *g*

ckomet

Bevor CKomet die Kneipe betritt, legt sie erst mal eine frische Rinderhälfte etwas abseits aber doch noch nahe genug, am Haus nieder, damit Chaos der Drache falls er auftauchen sollte und mal wieder nicht gefüttert wurde, etwas zu sich nehmen kann. (der Satz ist etwas kompliziert aber mir fiel nichts besseres ein )

Danach bestellt sie sich erst mal einen Becher heißen Bluttee mit Schuß.

Turel

Als Chaos das frische Blut des Rindes in die Nase steigt läuft ihm das Wasser im Maul zusammen.Turel weiß,jetzt landet der Drache von ganz alleine.Sie ermahnt ihn noch wenigstens diesesmal auf seinen berühmten Sturzflug zu verzichten,die armen Uschtenheimer kriegen sonst doch noch einen frühzeitigen Herzinfarkt ,doch ohne Erfolg....Chaos liebt diese Sturzfluglandungen einfach
Kaum am Boden angekommen stürzt sich der Drache sogleich über das halbe Rind her.....
Turel schüttelt nur lachend den Kopf und betritt die Kneipe,wo sie sogleich eine Elderampel ordert und sich dann erst mal umsieht

[GNC] Sarkana

Während Sarmöi sich in dem schmalen, zugigen Gang abmüht, um für den Stab einen sicheren Platz zu finden, im Halbdunkel dabei immer wieder fluchend über die Unebenheiten des Bodens stolpert, hat in der Nähe der Kneipe der junge vierarmige Dämon die Spur der Serafan aufgenommen - und dabei die Vampire bemerkt, die ebenfalls auf Beutezug zu sein scheinen. (*nachluftjaps*) Angriffslustig stellt er sich ihnen in den Weg: "Verschwindet! Sie gehören alleine mir!" Zwischen seinen beiden linken Pranken entsteht eine blaugelbe Kugel strahlender Energie...

[GNC] LadyNightVamp

'So, so, da will wohl jemand ärger haben.', denkt sich LNV und mustert den Jungdämon, der wohl gerade erst aus dem Ei geschlüpft ist und sein blitzendes Spielzeug. Sie blinzelt zu Ancient rüber, die zusammen mit ihr aufgrund CKomets Trinklust alleingelassen wurde, dann grinst sie in sich hinein und entgegnet: "Wenn Du Dich beeilst, bleibt Dir sicher noch etwas übrig." Dann leckt sie mit ihrer Zunge über ihre Lippen, die noch rot vom Blut des jungen Serafankriegers glänzen. Auf eine Reaktion des Dämonen wartend schickt sie Ancient einen Gedanken: 'Wir zwei werden doch mit ihm fertig, oder?'

[GNC] ancient

Ancient schreckt zusammen. Verdammt, wieder einer dieser seltsamen Blackouts. In letzter Zeit häufen sie sich. Während sie aber üblicherweise nur lästig zu sein pflegen, hätte dieser hier böse ins Auge gehen können. Dankbar blickt sie zur Lady und nickt.
"Dann mal los!" sagt sie und zieht ihr blitzendes Lieblingsspielzeug.

[GNC] Sarkana

"Wie könnt ihr zwei lächerlichen Gestalten es wagen, mir meine Beute streitig zu machen?" brüllt der Dämon den beiden Vampirinnen zu. Mit einer seiner rechten Pranken zieht er sein Schwert und macht einen Schritt auf die Gegner zu, dabei stößt er plötzlich den Energieball nach vorn. "Und du!" brüllt er weiter und zeigt dabei auf LNV, "Du, die es nicht lassen konnte, einen von ihnen zu nehmen, wirst als Erste sterben!" Mit unglaublicher Geschwindigkeit schießt die Kugel strahlender Vernichtung auf LNV zu...

[GNC] Ariel

Auf dem Weg zur Kneipe hört Ariel schon irgendwelches Unruhe. Gerade noch schnappt er einige Gedanken von Lady und Ancient auf. Irgendwas mit alleine fertig werden. Mit gezücktem Schwert stürmt er um die Ecke und hört gerade noch die letzten Worte des Dämons und sieht wie dieser die Energiekugel in Ladys Richtung schleudert.

[GNC] LadyNightVamp

Die Dreistigkeit und Brüllerei des Dämons wirkte zwar lächerlich, jedoch als diese strahlende Kugel auf sie zuschoß (Spannung erzeugend - Matrixmäßig ) schien alles verloren. Sie konnte nicht weg. Wäre ihr die Fähigkeit des Sprunges oder der schnellen Ortsänderung vergönnt gewesen, sähe dies anders aus, aber so. Um wenigstens zu verhindern, das auch Ance von dem Gebilde getroffen wurde, gab LNV ihr einen Stoß und machte sich bereit, sich letztendlich ihrem Schicksal zu ergeben, als... Da - sie spürte es, da war noch jemand...

[GNC] StormriderNET

Stormy sieht diese Situation und weiß niccht was er machen soll. Er denkt sich er könne diese Energiekugeln durch einen geziehlten schuß mit seiner Aura umlenen!!!!

Aber er weiß es nicht!!!!

[GNC] ancient

Im Fallen sieht ancient die Energiekugel auf LNV zurasen. 'Das ist das Ende' denkt sie. 'Niemals komme ich schnell genug auf die Beine, um der Lady zu helfen.' Einen Augenblick lang ist sie versucht, die Augen zu schließen. Aber wer sollte den anderen dann von dieser letzten, tapferen Tat berichten? Deshalb hält sie die Augen fest auf den blaugelben Kugelblitz geheftet - der plötzlich völlig unerwartet mitten in seinem Flug innehält und nur noch leicht um seine eigene Achse schwingend zwischen drei ausgesteckten Schwertern festzuklemmen scheint: dem, das die am Boden liegende ancient in der vom Fallen noch ausgestreckten Hand hält, dem des zur Hilfe eilenden Ariels und dem eigenen des Dämons. Wie drei glänzende Blitzableiter versuchen die drei Schwerter, die Kugel in ihre Richtung zu ziehen. Diese Patt-Situation hat etwas Groteskes, aber sie gibt der Lady die Chance zu reagieren.

[GNC] LadyNightVamp

'Was passiert, wenn ich jetzt blinzle?', ein wirklich depperter Gedanke, der LNV in dieser absurden Situation durch den Kopf schießt.
Einen Moment noch verharrte sie, dann tat sie einen Schritt bei Seite. Würden die drei von der Kugel lassen, könnte diese jetzt davon sausen, aber... OH Schreck, sie würde dann direkt die Kneipe treffen.
Was tun? Es war jetzt wirklich an der Zeit schnell, effektiv und richtig zu handeln...

[GNC] ancient

Dummerweise ist dem Dämon die Kneipe ziemlich egal. Er sieht, daß LNV sich aus der Ziellinie entfernt und brüllt wütend auf.
'Ob die Leute in der Kneipe begreifen, in welcher Gefahr sie gerade schweben?' geht es ancient durch den Kopf.

[GNC] Sarkana

Mit einem Wutschrei versucht der Dämon sein Schwert von der Kugel zu lösen - aber es gelingt nicht! Im Gegenteil - immer weiter bewegen sich die drei Schwerter aufeinander, und damit weiter auf die Kugel zu! Ein leises Knirschen ist zu vernehmen, als Ancient ein Stück über den Boden gezogen wird, weil sich ihr Schwert langsam immer weiter der Energiekugel nähert und sie es nicht losläßt. Der Dämon ahnt, was jetzt folgt und läßt sein Schwert vorsorglich los, ohne dass das Schwert dadurch zu Boden fiele. 'Lieber nur das Schwert als ich selbst...' flüsterd er vor sich hin. Als die Spitzen der Schwerter die Kugel fast berühren, entsteht ein hoher, sirrender Ton - elektrische Entladungen springen von der Kugel auf die Schwerter über...

Der Dämon aber verliert keine Zeit. Wieder hält er die Hände übereinander, um eine weitere Kugel zu formen. Und während sich die Schwerter langsam erhitzen, entstehen bereits zwei kleine Energiekugeln zwischen des Dämons linken und rechten Pranken!

[GNC] ancient

Ancient schreit auf, vor Schmerz und vor Wut darüber, dass die Hitze ihr wertvolles Schwert ruiniert. Schon beginnen die feinen Linien auf seiner Klinge zu zerlaufen und sie findet das bei weitem schlimmer als die Brandblasen auf ihrer qualmenden, nach verbranntem Fleisch stinkenden Haut, denn die heilt wenigstens von selbst wieder.
Aber dann sieht sie, dass der Dämon sein Schwert losgelassen hat und versucht das gleiche. Nur schwer lösen sich ihre Hände vom Stahl und Hautfetzen bleiben am Griff kleben. "Das wirst Du mir büßen!" brüllt sie dem Dämon in seine fies grinsende Fratze und springt auf die Füße. Ohne Schwert ist sie zwar im Nachteil, aber sie hat die Überraschung auf ihrer Seite, als sie unter den neuen Energiekugeln hinweg den Dämon anspringt und ihm ihre Klauen in den Bauch stößt.

[GNC] Sarkana

Instinktiv scheint Ancinet den Schwachpunkt des Dämons gefunden zu haben. Jetzt, wo er seine vier Arme seitlich ausgestreckt, je zwei Handflächen zueinander hält, zwischen denen die Energiekugeln weiter anwachsen, ist er fast wehrlos. Unfähig die Hände zu benutzen, da sie bis zum Abschluß der Kugelerschaffung an ihre Position gebunden sind, stehen ihm Wut und Schmerz deutlich ins Gesicht geschrieben. Die Wucht Ancients Angriffs lässt ihn taumeln - doch er kann sein Gleichgewicht gerade noch halten!

Des Dämons Schwert und das Ariels zeigen nun ebenso erste Anzeichen beginnender Deformation. Weiter und weiter werden die drei Klingen in die Kugel hineingezogen, die unvermindert glüht.

Erste Tropfen dunklen Blutes treten aus den Wunden am Bauch des Dämons aus, als Ancient es mit ihren Klauen geschafft hat, die dicke, lederartige Haut aufzureißen. Da sind die Kugeln fertig! Mit einem Aufschrei stößt der Dämon die linke Energiekugel einfach von sich, die rechte aber gezielt auf LNV! Durch die ununterbrochenen Angriffe Ancients ist der Dämon abgelenkt und so gewinnt die Kugel nicht genügend Schwung. Nur trudelnd bewegt sie sich auf ihr Opfer zu.

Die unkontrolliert weggestoßene Kugel aber jagt mit hoher Geschindigkeit an Stormrider vorbei, auf die Kneipe zu!

Nun hat der Dämon alle vier Pranken frei und greift mit einem Gesichtsausdruck, der Schlimmstes erahnen lässt, nach Ancient...

ckomet

Aus dem Augenwinkel heraus durchs Fenster sieht CKomet einen helles Flimmern im Nebel, das sich auf die Kneipe zubewegt. Um es etwas genauer sehen zu können geht sie ans Fenster. Es immer noch nicht richtig einordnen könnent ruft sie laut: "Hey Leute, das müßt ihr euch ansehen. So was hab ich noch nie gesehen..."

[GNC] ancient

'Drei Energiekugeln also schon...' denkt ancient, kann sich aber nicht weiter darum kümmern. Sie hat mit dem Dämon selbst genug zu tun, denn der hat seine Arme wieder frei. Noch hat er ein paar Probleme damit, sie alle koordiniert einzusetzen, diese Chance muß ancient nutzen. Sie stößt ihm ein weiteres mal ihre Krallen in den Unterleib und reißt ihm seine Eingeweide heraus. Eine unschöne, übel riechende Geschichte, aber sie hat keine andere Wahl. Blut fließt, Gedärme quellen - und richtig, der Dämon muß zwei seiner vier Pranken auf den Bauch pressen. Nun sind die Chancen ausgeglichen. Nein, mehr als das, denn während ancients Hände langsam zu heilen beginnen, rauben die Schmerzen dem Dämon fast den Verstand. Er schlägt zwar wütend um sich, kann sich aber nicht mehr auf sein Ziel konzentrieren. Es ist beinahe ein Leichtes für ancient, seinen Schlägen auszuweichen und ihre eigenen Treffer sicher zu platzieren. Der Dämon taumelt. Stürzt. Ancient springt auf ihn und gibt ihm den Rest. "Du wirst keine Blitze mehr schleudern!" schreit sie dabei. Dann steht sie auf, zitternd und keuchend von der Anstrengung und sich kaum umzudrehen wagend, weil sie nicht weiß, was die Energiebälle des Dämons für einen Schaden unter ihren Freunden angerichtet haben.

[GNC] LadyNightVamp

"Verflucht!", schreit LNV laut gellend auf und während sie die Chance nutzt ein weiteres Mal einer erneuten Kugel, die ziemlich schlingert, auszuweichen, registriert sie den Fall des Dämons, Ance, die etwas erschöpft wirkt, jedoch diabolisch lächelt und die weitere Kugel, die genau auf die Kneipe zusteuert. Auch diese schlingert leicht, doch bewegt sie sich schneller als die zweite voran.
Steht da nicht jemand am Fenster? "Sie müssen da raus, alle." Sie blickt zu Ariel. "Hörst du, wir müssen sie warnen, tu doch was, sie müssen RAUS!" Dann rennt sie los, versucht schneller als die Kugel zu sein, doch wie es immer ist, irgendetwas muß dazwischen kommen. Bevor sie nahe genug an die Kneipe herankommen kann, stolpert sie über irgendetwas, strauchelt und während sie fällt schreit sie: "RAUS! IHR MÜSST DA RAUS!"...

Turel

Chaos,der Drache hat sich das ganze genüßlich kauend von Ferne angesehen,doch als er Ladys Stolperei samt verzweifeltem Schrei in Richtung Kneipe bemerkt,sowie die Energiedinger des Dämons undwasweißichnochalles*lufthol*,streckt er kurzerhand seinen Kopf durch eins der Fenster und entfacht ein kleines Feuerchen
Ei,wie plötzlich alle rennen können *lolol*

[GNC] ancient

'Das ist ja wie Beelzebub mit dem Teufel austreiben.' denkt sich ancient, während sie zusieht, wie Chaos seinem Namen alle Ehre macht und die Kneipe in Brand setzt. 'Memory wird sich freuen...'
Aber das war wohl wirklich die einzige Chance, die Schlafmützen da drin zu überzeugen, daß es langsam heiß für sie wird.

ckomet

Noch immer fasziniert, von dem auf die Kneipe zukommenden Licht, springt sie wie ein aufgeschrecktes Kaninchen zur Seite als der Kopf von Chaos durch das Nachbarfenster hereinkommt. Während alle aus der Kneipe hinausstürmen, fragt sie sich was der Drache denn diesmal Falsches gefässen hat. Das Rind das sie hingelegt hatte war doch vollkommen in Ordnung gewesen.
Siedendheiß fällt CKomet noch ein, das ihr Pferdchen nebenan im Stall steht. Schnell läuft sie rüber um es herrauszuholen bevor die Flammen dorhin übergreifen.

[GNC] LadyNightVamp

LNV blickt auf. "Bei allen dunklen Göttern..." Chaos Kopf in der Kneipe, Flammen, CKomet, die nach draußen stürmt. Jetzt ist wohl nix mehr zu retten? Sie steht auf, wendet ihren Blick zurück zu Ance und Ariel. "Und jetzt?"

[GNC] Sarkana

Ungebremst schwirrt die Energiekugel auf die Kneipe zu! Nach allen Seiten stieben die Gäste auseinander. Mit einem gewaltigen Schlag jagt die Kugel durch die Wand ins Innere der Schankstube, wo sie mit einer Explosion auf das Feuer des Drachen reagiert. Die Druckwelle ist imens und läßt die Fenster bersten. Der plötzliche Sauerstoffentzug zwingt das Feuer schlagartig zum verlöschen.

Im gleichen Augenblick verläßt mit den letzten Atemzügen auch die Seele den Dämon - Oder?! Die für LNV bestimmte Kugel und die gerade noch an den Schwertern haftende Kugel, beide nun merklich schwächer glühend, bewegen sich seit des Dämons Tod auf ihn zu, kreisen über ihm, senken sich auf ihn herab. Kleine blauweiße Entladungen springen dabei auf den toten Körper über und erwecken den Dämon zu neuem Leben.

Den drei Vampiren entgeht diese Entwicklung, sie sind vereinnahmt vom Schauspiel in und um die Kneipe. Und traurig betrachtet Ancient ihr Schwert: verbogen, teilweise geschmolzen und mindestens um die Hälfte kürzer. Ariels und des Dämons Waffe geht es da nicht besser...

[GNC] ancient

"Alles in allem ein verdammt großes Schlamassel für einen so kleinen Dämonen." sagt ancient seufzend. "Dabei sollte das doch nichts weiter als eine lustige Serafanenjagd werden ..."
Sie ist erschöpft, hat Brandblasen auf den Handflächen, ihr Schwert ist im Eimer - und Hunger hat sie jetzt auch noch.
'Wenigstens habe ich den Dämon plattgewalzt. Aber so richtig ...' erinnert sie sich mit einem Lächeln und der aufkeimende Stolz hebt ihre Laune ein wenig. Sie dreht sich um, um ihr Werk zu betrachten - und schreit vor Schreck auf.

[GNC] LadyNightVamp

LNV, deren Blick sich bereits wieder der Kneipe zugewandt hatte, zuckt erschrocken zusammen, als sie Ances spitzen Aufschrei vernimmt. Sie zögert, ahnend das sie nichts Gutes erwartet, wenn sie sich wieder umdreht. Und doch tut sie es... und sieht das, was sie nicht zu sehen hoffte. Dieser verfluchte Dämon, noch etwas schwerfällig, ist wieder lebendig. LNV ist sich sicher, das es noch irgendjemanden gibt, der da sein teuflisches Händchen mit im Spiel hat. Nur wer?
Und wer, vedammt nochmal, kann diesem elendigen Dämon letztendlich den Garaus machen?

Turel

Chaos ist etwas irritiert das sein schönes Feuer so schnell wieder verlöscht ist,und entfacht sogleich ein Neues.Dabei entgeht ihm allerdings das bereits sämtliche Besucher und Mitarbeiter aus der Kneipe geflüchtet sind.
Memory bemerkt sofort Chaos erneute Tat,die ja nur gut gemeint scheint,und stapft wutentbrannt auf den Drachen zu.Turel versucht indessen verzweifelt Chaos davon abzuhalten die Kneipe völlig in Brand zu setzten.
'Die reißen Vorador den Kopf ab und uns Zwei in kleine mundgerechte Stücke wenn du nicht sofort damit aufhörst'
Doch der Drache scheint taub und speit weiterhin sein Feuerchen durchs Fenster rein.Turel sieht die wütende Memory auf sie zustürmen,irgendwer folgt ihr,genauso wütend,man kann nur nicht erkennen wer
"Oh Sch...."
Turel überlegt sich ob es jetzt nicht besser wäre schleunigst zu verschwinden doch sie will Chaos auf keinen Fall hierlassen

ckomet

Auch CKomet vernimmt den Schrei von Ancient. Da sie hier eh nur im Weg herum steht mit ihrem Pegasus am Strick und nichts machen kann, schwingt sie sich auf den Rücken ihres Tieres und galoppiert in Richtung Ance, LNV und Ariel um zu sehen ob sie dort irgendwie helfen kann. Kurz bevor sie diese erreicht sieht sie den Dämonen, der sich, noch etwas unbeholfen, auf die drei zubewegt.
CKomet spornt ihr Tierchen an noch schneller zu laufen während sie ihrem Bogen greift. Sie nimmt noch schnell einen besonderen Pfeil aus ihrem Köcher, den sie von einem Magier auf ihrer letzten Reise durch die Lande erhalten hat.
Trotz des hohen Tempos trifft ihr Pfeil das Ziel und der Dämon erstarrt augenblicklich zu einer Eissäule.

[GNC] Ariel

Ariel hat inzwischen auch bemerkt das der Dämon anscheinend wiederauferstanden ist. Die Schmerzen seiner verschmorten und zerfetzten Hand nimmt er nur am Rande war. Er rennt auf dem Dämon zu, springt vom Boden ab und streckt die Füsse vorran, hoffend das der Dämon dadurch zumindest ins Straucheln Gerät. Kurz bevor er auf den Dämon prallt erstarrt dieser plötzlich zu Eis. Beim Aufprall bricht sich Ariel zwar beide Beine, aber der Dämon kippt um wie ein nasser Sack. Ein lautes Knirschen erfolgt kurz nach dem Aufprall und der Dämon zerspringt in tausende feinster Eis Kristalle.

[GNC] ancient

Was für ein spektakuläres Ende: Ein Regen aus funkelnden Eiskristallen ist alles, was vom Dämon noch übrig geblieben ist. Ance ist begeistert. Aufgekratzt fällt sie den Freunden um den Hals, einem nach der anderen, und sagt immer wieder: "Wir sind ein Klasse Team. Eine echt krasse Herde!"

[GNC] Sarkana

Im Licht der aufgehenden Sonne funken die Eiskristalle wie tausende Diamanten auf dem grauen, staubigen Asphalt. Die ersten wärmenden Strahlen der eben aufgehenden Sonne brechen durch die Wipfel der umgebenden Bäume, lassen das Eis langsam dahinschmelzen - wie Tautropfen auf einem Lotusblatt erstrahlt das zurückbleibende Wasser in allen Farben des Regenbogens. (Hmmm... vielleicht war der Dämon ja mit dem Terminator verwandt? *sfg* Na gut, lassen wirs genug sein... *g*)

Tief in dem schlecht erleuchteten Gang stolpert Sarmöi noch vor sich hin. Deutlich sichtbar ist das erleuchtete Ende endlich zu erkennen - als es doch noch passiert! Mit einem neuerlichen Fluch, schlägt Sarmöi längseits-querwärts hin - ein ersticktes "quietsch" ertönt dabei...

WebKnight

Amüsiert betrachtet WebKnight den fluchenden Sark, nicht ohne sich ein leise gehauchtes "Tuuuuuut" verkneifen zu können.

[GNC] ancient

Nachdem ancient sich von ihren Freunden verabschiedet hat, geht sie sich erst mal was zu Essen besorgen. Sie hat mächtigen Hunger und ob sie in der Kneipe jetzt schon wieder was bekommen kann, das weiß sie nicht. Außerdem hat sie sich an einem Tag wie heute ein wenig Frischblut verdient. Und danach nichts wie ab in die Gruft ...

[GNC] LadyNightVamp

LNV ist wahrhaft erleichert und ziemlich erschöpft, so erschöpft, das sich nicht mal wehren kann, als ihr Ance vor Freude um den Hals fällt und ihr beinahe die Luft abdrückt - bis ihr einfällt, das sie doch eh keine Luft zum atmen benötigt.
In der Ferne vernimmt sie einen quietschenden Laut und blickt schnell zur Kneipe zurück. Nein, diese steht noch. Schließlich folgt sie Ance, die sich bereits auf den Weg dorthin gemacht hat.

[GNC] Sarkana

Erschrocken schaut Sarmöi auf. Wo kam dieses Wesen so schnell her? Dummerweise ist die Fakel erloschen, als sie Sarmöi aus der Hand viel, und so kann er nicht richtig erkennen, was das da vor ihm ist. Zumal auch das Licht des Tunnelendes das Wesen von hinten belechtet und dadurch das Gesicht im Dunkeln bleibt. Sarmöi glaubt eine angerostete Rüstung zu erkennen - etwa ein Serafan? "Was bei Kain, flüstert ihr? Könnt ihr nicht etwas lauter sprechen und mir aufhelfen? Ich bin wohl schon zu alt für solche Expeditionen..." spricht Sarmöi die Gestalt an, die ihn 'angetutet' hat.

KatyShade

Katy lacht heimlich, als die Gestalt, die Sarmöi angetutet hat, mit dem Nebel verschmilzt.
Sarkanas Gesicht ist unglaublich, als vor ihm nur ein Brustpanzer und ein kleines gelbes Plastikentchen auf der Straße zurückbleiben.
Die Gestalt ist verschwunden, und Katy tut das gleiche.

[GNC] Sarkana

"Ich muß mir den Kopf doch heftiger angestoßen haben, als ich dachte, jetzt halluziniere ich schon von Wesen in rostigen Rüstungen und Nebelschwaden..." brabbelt Sarmöi vor sich hin, als er sich vom Boden erhebt. Suchend blickt er sich um: "Wo ist denn... ah!" Sarmöi nimmt die Fackel wieder auf und entzündet sie neu, ein kleiner Zauberspruch war dafür ausreichend. Im Schein der Fackel entdeckt Sarmöi ein kleines, gelbes Etwas. Vorsichtig nimmt er es auf: "Da bist du ja, mein kleines Qui-" Sarmöi hält plötzlich inne, er glaubt Stimmen vernommen zu haben. Langsam nähert er sich dem erleuchteten Ausgang des langen Ganges...

[GNC] ancient

Ancient liegt satt und glücklich über den guten Ausgang des Abenteuers in ihrer anheimelnd kahlen Einfraugruft und will gerade einschlafen, als sich eine unangenehme Erinnerung den Weg in ihr Bewußtsein bahnt.
Diese Blackouts, deren letzter ohne LNV mächtig böse ausgegangen wäre ...
'Es ist, als ob die Zeit um mich herum löchrig würde.' denkt sie und beginnt, sich Sorgen zu machen.

KatyShade

Katy starrt in den langen Gang.
Irgendetwas Merkwürdiges ist dort zugange, eine komische Gestalt mit einem leuchtendgelben quietschenden Etwas in den Gewändern und einer triefenden Fackel in der Hand wankt unsicher durch die Dunkelheit auf sie zu.
'Hm!' denkt sie sich. 'Irgendwie kenn ich den seltsamen Kauz...! Sieht aus wie der olle Möbius, riecht aber nach Vampir.....und was zum Donnerwetter will er mit dem Gummispielzeug unterm Mantel? Und was soll der dämliche Stock mit der blöden Kugel?'
Katy beschließt, vorsichtig zu sein und hält lieber mal das Erbsensieb bereit. Zur Zeit sind genug Irre unterwegs......

[GNC]DaBorg

DaBorg wandert ein wenig durch den Nebel, der sich tief am Boden und in der Luft festgesetzt hatte.
Er atmete einmal tief ein und ging ein wenig weiter.
In letzter Zeit hatte es seltsame Vorfälle im Kollektiv gegeben. Immer wieder sind drohnen verschwunden und total zerstört wiedergefunden worden. Hat das vielleicht auch mit den Ereignissen zu tun, die hier stadtfinden?
DaBorg wollte dies unbedingt herausfinden und ging weiter in die tiefe Nacht hinein.

[GNC] LadyNightVamp

Unruhe - woher nur diese Unruhe? Grübelnd liegt LNV noch wach. Sie spürt, das die Sonne bereits aufgegangen ist, aber es fällt ihr schwer einzuschlafen. Sie steht von ihrem mit schwarzer Seide bezogenem Bett auf *Särge sind voll out * und setzt sich auf die Bettkante zurück. Ihr fällt Ance ein, die sich, zwar kampfesbereit und siegesbewußt gegen den Dämon verhaltend, doch etwas seltsam benommen hatte. So, als ob sie gespürt hat, das irgendetwas nicht stimmt. Das es etwas gibt, das sich in ihre Gedanken frißt. Aber was?
Seufzend läßt sich LNV wieder in die Kissen fallen und hofft, endlich bald in den erholsamen Schlaf zu sinken.

[GNC] ancient

'Die Zeit hat Löcher ...' resümiert anient. '... und zumindest ich falle ab und zu hinein.'
Wie sonst sollte sie es sich erklären, daß - obwohl für sie selbst keine Zeit zu vergehen scheint - Freunde mit einem Sprung plötzlich 10 m vor ihr laufen oder bei völlig neuen Gesprächsthemen sind oder eben noch volle Flaschen bis auf den Grund geleert haben oder oder oder. Und das schlimme ist, daß die Zeitspannen, die ihr fehlen, immer größer werden.
Ob es den anderen auch so geht? Bisher hatte sie sich gescheut, danach zu fragen. Dachte, daß es vielleicht nur an ihr selbst liege und es die anderen nichts anginge, wenn sie langsam verrückt würde. Aber es wurde Zeit, sich der Wahrheit zu stellen. Sie brauchte mehr Informationen und vermutlich auch Hilfe. Morgen also, so beschloß sie, würde sie vorsichtig beginnen, erste Erkundigungen einzuziehen.
'Wenn es doch nur nicht gerade die ZEIT wäre, die Probleme machte ...' denkt sie und rollt die Augen.

[GNC]Vorador 1

Vorador kommt in die Kneipe rein von seiner Jagd!Und fragt sich was Turel alles mit seinen Chaos angestellt??Sieht wie sie Chaos streichelt und er schnurrt(kinn auf den Boden fall). Rennt aufgeregt auf Turel zu :das ist ein Kampf drache und kein schmuse Tier!! was meinst du wenn das ein Serrafan sieht??? der Lacht sich doch tot wenn er Chaos dann sieht??Der lacht sich doch tot!!! dann ist nichts mehr mit !!!

[GNC] Sarkana

Sarmöi erreicht endlich den Ausgang. Kurz bevor er durch ihn hindurchtritt, richtet er seinen Mantel, zieht die Kaputze wieder tief ins Gesicht. Sarmöi tritt ins Licht, als...

[GNC] ancient

Ancient hat beschlossen, die Sache mit den Zeitlöchern ernsthaft zu untersuchen. Mag ja sein, daß sie nur zu gern in die Flasche sieht, mag aber auch mehr dran sein. Auf alle Fälle kann es nicht schaden, mal jemanden zu fragen, der sich damit auskennt. Sie sucht in ihrem verstaubten Bücherregal. Ah, da sind sie ja, die Vergilbten Seiten. Sie blättert.
Z wie Zeithüter ... gut, da steht es ... Möbius.
Möbius?!?
An irgendwas erinnert sie der Name - und das Foto daneben noch viel mehr. Also irgendwas stimmt hier wirklich nicht!

[GNC]DaBorg

Borgi sendet eine Telepatische Nachricht an Ancient " Wennste hilfe in zeitlöchern brauchst, ich bin experte in dennen! Die Borgs sind ja schließlich schon ziemlich oft durch die Zeit gereist "
Nun wartet er, was ancient antworten wird...

[GNC] ancient

Ancient freut sich über Borgs Angebot und telepatiert zurück:
"Prima Borg! Ist die Kneipe wieder in einigermaßen akzeptablem Zustand? Können wir uns dort treffen? Ich muß Dir was zeigen."

[GNC]DaBorg

DaBorg spricht erneut zu ancient "Okay, anc, ich werde in 5 Minuten dort sein."
Borg verschwindet im Nebel, der sich wieder aufgetan hat

[GNC] Sarkana

...doch nichts weiter geschieht...

Sarmöi findet eine kleine Höhle ohne weitere Zugänge vor; Kristalle funkeln an den Wänden und erzeugen ein Schattenloses Licht in ihrer Gesamtheit. Staunend sieht Sarmöi sich um. In der Raummitte befindet sich eine kleine Erhöhung, fast schon ein Altar - wie gemacht für den Stab des Möbius.

Sarmöi legt das Artefakt auf den kristallenen Altar und wendet sich dem Ausgang zu. Eine kleine, vereinzelte Träne fließt seine Wange hinunter - 'Es ist besser so....'

Im dunklen Gang angekommen, wendet er sich noch einmal um. Fast scheint es, als wollte er zurück - doch dann beginnt er Worte einer alten Sprache zu rezitieren. Monoton hallt Sarmöis Stimme durch den Gang und nach kurzer Zeit beginnt der Zauberspruch zu wirken: verschließt den Eingang zur Höhle mit Brocken schweren Felsgesteins.

Erschöpft singt Sarmöi nieder. 'Ein wenig Ruhe... ich muss etwas schlafen, bevor ich wieder zurück...'

[GNC] ancient

Ancient betritt die Kneipe mit einem dicken Buch unter dem Arm. Sie sieht Ruß an den Wänden und auf den Möbeln, von denen viele in der Eile umgeworfen und teilweise zerstört worden sind. Gedankenverloren wischt sie mit dem freien Arm über einen der Tische und legt das Buch darauf. Dann hebt sie einen Stuhl auf, stellt ihn verkehrt herum vor den Tisch, setzt sich rittlings darauf und verschränkt die Arme auf der Lehne.
'Es wird Zeit, daß hier wieder aufgeräumt wird.' denkt sie. Doch dann hört sie ein Geräusch aus der Küche. Sollte jemand genau damit schon angefangen haben?

[GNC]WasserLuft

Nachdem ich mit Metatron angestoßen habe und von der 2. Runde, die so großzügig angekündigt wurde, nichts abbekommen habe, habe ich beschlossen, Janos Biblothek einen kurzen Besuch abzustatten... aber bevor ich sie erreiche höre ich Kampflärm und als ich mich umsehe, sehe die Kneipe brennen...

Ich laufe zurück. Bis ich ankomme ist das Feuer schon erloschen...
Die Kneipe steht noch und ein Teil der Möbel ist auch noch ganz... nur leicht verrußt eben...

Ich sehe wie Ance die Kneipe betritt (mit einem Buch in der Hand, hmm was könnte das wohl sein?) und sich hinsetzt...

Ich frage sie "Was ist denn hier passiert?!". Sie starrt aber nur angestrengt in die Küche...

weiter

Wir sind offizielle EIDOS Fansite
Besucher: