Nachdem Raziel, der Vampir mit der Lust Seelen zu saugen, in die Zeit zurück gereist ist um seinen Herrscher und Peiniger Kain zu töten, wird er in der Vergangenheit mit einer grausamen Realität zusammengebracht und muss wiederum die Geschichte Nosgoths und des SoulReavers ergründen.

 

"Der Pfad, auf dem Du wandelst, steht nur einem Wesen offen..."

Als mir diese Frage gestellt wurde, musste ich zugeben,  dass ich nicht wusste, wer oder was ich bin. Bis vor kurzem war ich ein von Hass erfüllter Racheengel. Ich war davon besessen, meinen Schöpfer und Peiniger Kain zu vernichten für das, was er mir, seinem Erstgeborenen, und Nosgoth angetan hatte.
Doch inzwischen hatte sich vieles geändert: Ich war Kain durch den Zeitstrom gefolgt und in der Vergangenheit Nosgoths gelandet, wo ich oftmals das Gefühl hatte, nicht mehr als eine Marionette des Schicksals zu sein... Oft genug hatte ich das Gefühl, als sei mein Handeln vorherbestimmt. Ich spürte, dass mein Handeln in irgendeiner Weise vorherbestimmt war. Und obwohl ich mir einbildete, meine eigenen Entscheidungen zu treffen, schien es, als sei mein freier Wille gar nicht so frei...

Alle, die ich traf, versuchten mich zu beeinflussen und auf irgendeine Art und Weise auf die eigene Seite zu ziehen... oder mich zumindest davon abzuhalten, den jeweiligen Gegenspielern zu helfen. Ich wusste nicht mehr, wem ich glauben und, wem ich misstrauen sollte - und wen ich töten sollte! Es war eine bizarre Situation - und ich war mir nicht einmal mehr sicher, ob Kain wirklich der Schuldige war...
Doch eines war sicher. Ich, Raziel, würde meinen Weg gehen. Ich würde mich nicht zu einer willfährigen Marionette machen lassen - noch dazu in einem Spiel, dessen Regeln ich nicht kannte. Egal, wohin mich meine Reise führen würde, ob in die Vergangenheit oder Zukunft, ob in die Hölle oder den Himmel: Ich würde nicht aufgeben, denn ich musste die ganze Wahrheit erfahren.

"Du weißt nicht,
was du bist, stimmt's?"





 
   GERMAN NOSGOTH CLAN œ